| 00.00 Uhr

Lokalsport
2:4 - Kockel hat bei Teutonia noch viel Arbeit vor sich

Landesliga. Ronny Kockel hat noch viel Arbeit vor sich. Denn was Teutonia St. Tönis bei seinem Debüt an der Linie bei der gestrigen 2:4 (2:2)-Niederlage gegen die SpVgg. Odenkirchen zeigte, war alles andere als ligatauglich. Vor allem in der Defensive bot der Gastgeber gegen einen keineswegs starken Gegner ein extrem schwaches Bild. "Das war katastrophal, wie die Gegentore gefallen sind", sagte Kockel, dessen Team schon nach 20 Sekunden durch Sercan Salgin hinten lag. Die Gäste verdienten sich nach und nach die Führung. Nicht spielerisch, sondern durch höheren Einsatz, den die Gastgeber vermissen ließen. Auch spielerisch lag einiges im Argen, was auch an mangelnder Laufbereitschaft lag. So tat sich nach vorne fast gar nichts. Immerhin fruchtete ein Schachzug. Denn Kockel beorderte Ercan Sendag mangels Alternative weiter nach vorne. Der Kapitän holte prompt einen Elfer heraus, den Andreas Kus sicher zum 1:1 verwandelte (26.). Später setzte Sendag energisch nach und ermöglichte damit das 2:2 durch Nico Zitzen (43.), der vorher Glück hatte, wegen einer Notbremse nicht "Rot" gesehen zu haben (40.). Im Anschluss an diese Szene gelang den Gästen allerdings die zwischenzeitliche 2:1-Führung durch Salgin.

Der eingewechselte Burhan Sahin führte sich mit einem Lattentreffer ein (52.) und sorgte mit dafür, dass Teutonia spielerisch etwas zulegte. Trotzdem blieben die Gäste gefährlicher, weil Teile der Defensive weiterhin haarsträubendes Zweikampfverhalten boten. Daraus resultierte auch das 2:3 durch Ferdi Berberoglu (54.).

Teutonia schwächte sich danach selbst, weil Sendag nach einem Foul die Rote Karte sah (65.). Immerhin merkte man den Gastgebern die Unterzahl nicht an. Was auch daran lag, dass Odenkirchen die Luft ausging. Pech hatte Kerim Gürdal, als Keeper Kevin Afari das 3:3 verhinderte (75.). Den Endstand besorgte Berberoglu, der ungestört einen "Spaziergang" mit dem 2:4 abschloss (85.).

St Tönis: Viertmann - Jagenburg, Kleinert, Kus, Kugathasan (63. Gürdal) - Zitzen, Schüler - Monning (84. Kücükgöde), Sendag, Feyen - Eyüpoglu (46. Sahin).

(uwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 2:4 - Kockel hat bei Teutonia noch viel Arbeit vor sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.