| 00.00 Uhr

Lokalsport
250 Starter beim Sprintpokal- und Mittelstreckenabend

Leichtathletik. Die Nierskampfbahn in Oedt "brummte" regelrecht mit über 250 Teilnehmern aus Nah und Fern, und beim "Sprintpokal- und Mittelstreckenabend" blieben auch gute Leistungen nicht aus. Der Auftakt des Meetings stand ganz im Zeichen des starken Nachwuchses, gelang es doch gleich zehn Athleten, über 100 Meter die 12-Sekunden-Marke zu unterbieten. Lukas Eisele vom Team Niederrhein ließ sich von seinen 11,14 Sekunden derart beflügeln, dass der 18-Jährige anschließend für den Gesamtsieg starke 22,43 Sekunden über die halbe Stadionrunde folgen ließ. Den begehrten Sprintpokal nahm er ebenso glücklich mit nach Hause, wie Anne-Catherine Wasser von der DJK/VfL Willich, der gleichfalls ein Doppelsieg gelang. Nach zunächst 12,77 Sekunden (100 m) bescherten der 17-Jährigen ihre 25,44 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit über 200 m und den weiten Satz nach vorne in der Nordrhein-Bestenliste.

Beeindrucken mit neuen persönlichen Bestmarken und vorderen Ranglistenplatzierungen konnten anschließend auch drei Mädchen über 800 m. Lisa Sophie Klee (W15) gewann für die LAZ Mönchengladbach in 2:20,53 Minuten vor Louise Fischermann (W14) von der DJK Kleinenbroich in 2:25,41 Minuten und Anna Bommes (OSC Waldniel), die sich in der W13 über ihre 2:25,79 Minuten freute. Den Sieg über 400 m sicherte sich Julian Spinrath von der LAV Bayer Uerdingen/Dormagen in 50,58 Sekunden, vom gleichen Verein war Tanja Spill in 57,44 Sekunden auf der Stadionrunde erfolgreich. Auch über 1000 m waren die Dormagener nicht zu schlagen. Carl-Philipp Heising als aktuell 16. der Deutschen Bestenliste über 800 m holte sich in 2:26,27 Minuten mit einer der schnellsten Siegerzeiten der vergangenen Jahre den Feinschliff für kommende Aufgaben vor Fabian Spinnrath (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) in 2:27,11 Minuten und Marco Schopen von LSG Eschweiler. Bemerkenswert auch die 3:06,06 Minuten des M65-Europameisters Hans Smeets von Achilles Top Kerkrade.

Mit knackiger Musik und Moderation ging es dann pünktlich auf die 5000 m. Die mehrfache Deutsche W40-Meisterin Melanie Klein-Arndt (SFD 75 Düsseldorf) meldete sich in 17:40,27 Minuten zurück, bei den Männern siegte überlegen Roman Heynen (LV Marathon Kleve) in 15:55,02 Sekunden vor dem 39-jährigen Philippe Abraham (16:17,68 Minuten) von der LAC THG Kettwig, der anschließend durchblicken ließ, dass er an diesem Abend sein 22. Rennen seit 1995 auf der Nierskampfbahn absolvierte. Erwähnenswert zudem die starken 16:49,84 Minuten des M50-Läufers Jürgen Hesselmann (STV Hünxe 1912) und die schnellen 16:39,99 Minuten des erst 14-jährigen Nick Kämpgen vom ASV Süchteln. Die nächste Veranstaltung auf der Nierskampfbahn startet mit dem Sparkassen-Sommermeeting am 19. August.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 250 Starter beim Sprintpokal- und Mittelstreckenabend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.