| 00.00 Uhr

Lokalsport
3:0 - der VfB Uerdingen verlässt die Abstiegsränge

Landesliga. Fußball: Die Auswahl von Trainer Stefan Rex gewann das Kellerduell gegen Hönnepep-Niedermörmter.

Die Fußballer des VfB Uerdingen haben das Duell der abstiegsbedrohten Clubs in der Landesliga gewonnen. Beim SV Hönnepel-Niedermörmter II siegte der VfB mit 3:0 (0:0). Bereits nach sieben Minuten stieg Abwehrspieler Alexander Haybach zum Kopfball hoch, doch Torhüter Philipp Juttner kratzte den Ball noch von der Linie. Eine gute Viertelstunde später versuchte es VfB-Stürmer Daniel Friesen mit einem Drehschuss, der aber ebenfalls nicht die erhoffte Führung für die Uerdinger einbrachte. Doch auch die Hausherren waren nicht untätig und hatten durch den Mittelfeldspieler Marco Olivieri eine gute Gelegenheit, den Führungstreffer zu erzielen.

Darüber hinaus gelang es dem SV aber nicht, Druck aufzubauen. Die Gastgeber setzten auf Konter, und der VfB Uerdingen machte das Spiel. Dabei hatten es beide Mannschaften bei schwierigen Platz- und Wetterverhältnissen nicht leicht. Nach dem Seitenwechsel schaffte es der VfB, wie schon in der Anfangsphase des Spiels, sofort Druck zu entwickeln. Christoph Karkoschka hatte das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber am Keeper. Doch die Uerdinger blieben nun dran und belohnten sich nur fünf Minuten später mit der verdienten Führung (1:0, 55.). Alexander Haybach war nach einer Vorlage von der rechten Seite durch Gürhan Ger zur Stelle. Noch in Gedanken an den umjubelten Treffer schwelgend, kassierten die Uerdingen direkt nach Wiederanstoß fast den Ausgleichstreffer. Hönnepels Spielertrainer Daniel Beine wäre um ein Haar erfolgreich gewesen.

Weil der VfB die Vorentscheidung verpasste, mussten die Gäste in der Schlussphase noch um den wichtigen Auswärtsdreier bangen. Doch dann erlöste Dennis Lerche (2:0, 83.) die Blau-Gelben. Philipp Alker machte dann in der Schlussminute alles klar für die starken Gäste. "Wir haben Willen und Leidenschaft gezeigt und dabei noch guten Fußball gespielt. Das war in der zweiten Hälfte klar verdient", sagte VfB-Trainer Stefan Rex hoch zufrieden. Der VfB Uerdingen verlässt mit diesem Erfolg die Abstiegsränge.

VfB: Mertens - Fischer, Härtel, Haybach, Smakoli - Bayrak (82. Kreuer), Karkoschka, Vertkin, Ger (58. Lerche), Friesen - Grund (68. Alker)

(alg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 3:0 - der VfB Uerdingen verlässt die Abstiegsränge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.