| 00.00 Uhr

Lokalsport
5:0-Shut-out Sieg des KEV'81 folgt eine 1:2-Niederlage

Jugend-Eishockey. Mit einem Sieg und einer Niederlage verabschiedete sich das DNL-Team des KEV'81 vom ablaufenden Jahr. In Hamburg brillierten die Krefelder bei den Young Freezers am Samstag zunächst mit einem 5:0 Shut-out Sieg, gestern folgte gegen den gleichen Gegner eine 1:2-Niederlage.

Im ersten Duell war der KEV drückend überlegen, musste aber lange Zeit Geduld aufbringen. Nach dem 1:0 durch Thore Weyrauch (5.) dauerte es bis Mitte des zweiten Drittels, ehe Wojtek Stachowiak (27.) und Edwin Schitz (30.) den Widerstand der Gastgeber brachen. Krefeld erhöhte noch vor der zweiten Pause durch Kai Laux und Thore Weyrauch auf 5:0, ließ im letzten Drittel dann aber den nötigen Biss vermissen, um noch weitere Tore zu erzielen. Auch in der gestrigen Partie war Krefeld tonangebend, wies aber gerade im Torschussabschluss ein großes Manko auf. Zu oft gingen die Schüsse unplatziert auf das Hamburger Tor. Die Gastgeber hingegen landeten mit einem Schuss von der blauen Linie in der 36. Minute den ersten Treffer des Tages. Der KEV kam zwar im letzten Drittel durch Verteidiger Tom Schmitz zum 1:1-Ausgleich, drei Minuten vor dem Spielende lud die Krefelder Abwehr die Hamburger jedoch zu einem Konter ein, der mit dem 2:1 abgeschlossen wurde. "Wir haben heute das Spiel nicht hinten verloren, 40:21 Schüsse für uns sagt mal wieder alles aus, woran es hapert", sagte KEV-Trainer Elmar Schmitz.

(F.L.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 5:0-Shut-out Sieg des KEV'81 folgt eine 1:2-Niederlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.