| 00.00 Uhr

Lokalsport
654 Schulkinder beim achten Schul-Triathlon

Triathlon. Schulsport: 512 Einzelstarter und 46 Staffeln maßen sich gestern beim Schwimmen, Laufen und Radeln im Badezentrum. Von Bärbel Kleinelsen

Bis spät am Donnerstagabend hatten Veranstaltungsleiter Julien Thiele und sein Team vom SC Bayer Uerdingen Krefelds zweitgrößtes Schulsport-Event im Bockumer Badezentrum vorbereitet. Gestern nun stürmten 653 Schüler von 21 Schulen das Freibad-Gelände, um beim achten Schul-Triathlon zu starten.

"Es ist wichtig, dass die Absperrungen stehen und alles gut vorbereitet ist, damit es an dem Tag selbst gut klappt und sich kein Schüler verläuft", sagte Dieter Hofmann, Vorsitzender des Stadtsportbundes und selbst langjähriger Triathlet. Besonders die Begeisterung der jungen Teilnehmer sei toll. "Es macht so viel Freude, zu sehen, wie sich die Kinder engagieren und kämpfen. Das ist herzerfrischend."

Beim "Swim & Run"-Wettbewerb der Grundschüler mussten nur zwei Disziplinen bewältigt werden. Den Anfang an diesem Tag machten die Jüngsten: 38 Schüler der zweiten Grundschulklassen. Sie mussten erst 50 Meter schwimmen, sich schnell umziehen und dann 400 Meter laufen. Den Startschuss für die Veranstaltung gab Sport-Beigeordneter Thomas Visser.

Über vier Plätze unter den ersten Zwölf konnten sich die Jungs der Grotenburgschule freuen. Trotzdem nicht ganz zufrieden war Henry, acht Jahre. "Ich war nach dem Schwimmen der Erste. Dann habe ich beim Umziehen meine Schuhe nicht richtig zubekommen und bin am Ende auf dem fünften Platz gelandet." Erster in dieser Gruppe wurde dann Tim, ebenfalls acht. "Ich war gar nicht aufgeregt, weil ich schon öfter bei Wettkämpfen mitgemacht habe." Schulkollege Jakob, 8 Jahre, war nicht ganz so locker. "Ich hatte Angst, dass ich Letzter werde. Aber dann bin ich auf Platz neun gelandet. Das ist okay."

Über 50 Ehrenamtliche der Bayer-Triathlon-Abteilung kümmerten sich vor Ort um die jungen Sportler. Viele hatten sich für diese Veranstaltung extra frei genommen. Richtigen Triathlon zeigten die Schüler ab der fünften Klasse, die ihre Räder mit zum Wettkampf brachten. Damit es nicht zu Unfällen kam, wurden die Drahtesel vor dem Start noch gründlich durchgecheckt. Zur Belohnung gab's im Ziel dann für alle erfrischende Wassermelone.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 654 Schulkinder beim achten Schul-Triathlon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.