| 00.00 Uhr

Lokalsport
70 Pferde sind für nächsten Renntag in Krefeld gemeldet

Galopp. Am Sonntag, 22. Mai, steigt ab 13 Uhr auf der Krefelder Galopprennbahn der Renntag der Sparkasse Krefeld. Rund 70 Pferde wurden für den dritten diesjährigen Renntag genannt, acht Rennen sind geplant. Das Programm wird komplettiert mit einem Pony-Rennen. Enorme Resonanz hat bei den Ställen eine Prüfung für dreijährige Stuten gefunden. Es geht über die Distanz von 2050 Meter, und zahlreiche Topquartiere haben Stuten für dieses Rennen genannt, die noch für den großen Klassiker, den Anfang August in Düsseldorf zur Austragung kommenden Henkel-Preis der Diana, in Frage kommen.

So zum Beispiel mit Nightlight Angel eine Dreiviertelschwester des großen Novellist, der den Grand Prix de Saint-Cloud und die King George VI & Queen Elizabeth Stakes in Ascot in Rekordzeit gewann und der für eine Millionensumme nach Japan als Deckhengst verkauft wurde. Wie Novellist wird auch Nightlight Angel von Andreas Wöhler im ostwestfälischen Ravensberg trainiert. Natürlich haben auch die Stadtwald-Trainer Mario Hofer, Erika Mäder und Hans-Albert Blume Pferde genannt.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 70 Pferde sind für nächsten Renntag in Krefeld gemeldet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.