| 00.00 Uhr

Lokalsport
Achim Staudt ist neuer Vorsitzender des KEV '81

Eishockey. Der bisherige Sportobmann übernimmt den Posten von Jörg Hellwig, der sich mehr für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung stellte. Von Josef Hermanns

An der Spitze des Krefelder EV 1981 hat es nach sechs Jahren einen Führungswechsel gegeben: Bei der Jahreshauptversammlung stellte sich Jörg Hellwig aus beruflichen Gründen nicht mehr als erster Vorsitzender zur Wahl. Der neue Mann an der Vereinsspitze ist der bisherige Sportobmann Achim Staudt. Er wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt. Seine Aufgabe als Sportobmann übernimmt der bisherige zweite Vorsitzende und Schatzmeister des Vereins, Elmar Schmitz. Neu im Vorstand ist mit Udo Lauen ein 47 Jahre alter Kaufmann aus Schleswig-Holtstein, er lebt seit 15 Jahren in Krefeld. Durch seine beiden Kinder, die beim KEV 81 spielen, kam der Kontakt zu den Verantwortlichen zustande. Lauen gehört nun als zweiter Vorsitzender und Schatzmeister dem neuen dreiköpfigen Vorstand an.

Der bisherige Sportobmann Achim Staudt berichtete über die Streitigkeiten der Eishockeyvereine in Nordrhein-Westfalen mit dem Landeseissportverband und ihrem streitbaren ersten Vorsitzenden Wolfgang Sorge. Inzwischen haben die Eishockeyvereine mit dem EHV-NRW einen eigenen Verband gegründet, deren Vizepräsident ist Staudt. Der Spielbetrieb wird nun unter dem Dach des DEB abgewickelt. Mit Robin Beckers hat der KEV im vergangenen Jahr einen weiteren hauptamtlichen Nachwuchstrainer eingestellt, der unter anderem Cheftrainer der Knabenmannschaft ist. Dieses Team wurde beim Endturnier im April in Düsseldorf Deutscher Meister. Besonders stolz sind die Verantwortlich, dass sie zu den ersten fünf Vereinen in Deutschland gehörten die alle Kriterien zur optimalen Nachwuchsförderung erfüllen und somit mit fünf Sternen ausgezeichnet wurden.

Kopfzerbrechen bereitet den Verantwortlichen die derzeit fehlende Eisfläche in der Werner Rittberger Halle. "Dass wir dort kein Eis haben, ist ein Riesendesaster für den Eissport in Krefeld", sagte Staudt. Es ist aber möglicherweise Abhilfe in Sicht. "In den nächsten Tagen soll der Stadtverwaltung ein Angebot über eine mobile Eisfläche vorliegen, unser Ziel ist, spätestens Ende Oktober in der Rittbergerhalle Eis zu haben", sagte der neue Vorsitzende. Der scheidende Schatzmeister Elmar Schmitz berichtete über einen ausgeglichenen Haushalt. Einnahmen und Ausgaben halten sich mit knapp 500.000 Euro die Waage. Neben der Sponsorensuche steht für den Vorstand im neuen Geschäftsjahr die Mitgliedergewinnung im Mittelpunkt. Aktuell hat der Verein 230 Mitglieder wovon 200 Kinder und Jugendliche sind und nur 30 passive Mitglieder. Hier soll der Hebel angesetzt werden.

Zur sportlichen Situation sagte Schmitz: "Es herrscht seit der Verpflichtung von Franz Fritzmeier als Cheftrainer und Ville Vaija als Co-Trainer bei den Pinguinen auch bei uns eine regelrechte Aufbruchstimmung. Durch die enge Zusammenarbeit sehen unsere Nachwuchsspieler eine sehr gute Perspektive, selber mal auf der anderen Seite der Westparkstraße dem Puck nachzujagen." Übrigens stehen im aktuellen DEL-Kader der Pinguine acht Spieler die beim KEV 81 ausgebildet worden sind - einmalig in der DEL.

Der Verein hat seine Satzung auf den neuesten Stand gebracht. Den Änderungen wurde auf der Versammlung zugestimmt. Unteranderem wird es auch einen Verwaltungsrat geben der den Vorstand berät. Dem Verwaltungsrat gehören derzeit Jörg Hellwig und Dirk Plassmann an, weitere Personen aus Wirtschaft, Politik und Sport sollen noch hinzu kommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Achim Staudt ist neuer Vorsitzender des KEV '81


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.