| 00.00 Uhr

Lokalsport
Adler brennen auf Revanche

Lokalsport: Adler brennen auf Revanche
Der Einsatz vom Tim Koenemann ist bei den Adlern fraglich. FOTO: T.L.
Krefeld. Voller Optimismus fahren die Adler am Samstag um 18 Uhr nach Ratingen. Von Sven Schalljo

Es war aus vielen Gründen ein denkwürdiges Spiel: Als die Adler Königshof vor der Weihnachtspause gegen die SG Ratingen antraten, da war es zugleich ein Punktspiel in der Handball-Nordrheinliga und ein Pokalspiel im HVN-Pokal. Aufgrund von Hallenschäden im Herbst hatten sich beide Seiten aus Termingründen geeinigt, beide Spiele in einem auszutragen. Für die Adler wurde es eine bittere Lektion, denn nach der Schlusssirene durfte Ratingen - durchaus strittig - noch einen Freiwurf ausführen, der zum 23:24 im Netz landete. Damit verloren die Adler gleich zwei Spiele in nur einer Sekunde.

Dabei waren sie über weite Strecken des Spiels die klar bessere Mannschaft gewesen und sahen lange wie der sichere Sieger aus. Dass sie das bessere Team sind, wollen sie nun am Samstag im Rückspiel beweisen. Die vergangenen Auftritte machen hier durchaus Mut. Die Krefelder sind in toller Form und punkteten am Wochenende auch hochverdient gegen Tabellenführer Bonn. Dabei hätten sie nach dem Spielverlauf sogar den Sieg verdient gehabt. Am Ende wurde es ein Unentschieden, das sich für die Hausherren zunächst durchaus wie eine kleine Niederlage anfühlte, obwohl sie gerade gegen ein Spitzenteam gepunktet hatten.

Mit einem Sieg gegen Ratingen könnten sie auch auf zwei Punkte an den Dritten, eben den Gegner vom Samstag, heran rücken. "Wir machen uns keine Gedanken um Platzierungen. Wir wollen einfach unsere Leitung bringen und so gut wie möglich abschneiden. Wir haben eine richtig gute Entwicklung genommen und wie wir spielen, ist der Lohn der Arbeit der vergangenen Jahre", sagt Trainer Dirk Wolf.

Am Samstag sind Tim Wittenberg und Tim Koenemann fraglich. Beide laborieren aktuell an einem grippalen Infekt und setzen mit dem Training aus. Ob sie am Samstag einsatzfähig sind, bleibt abzuwarten. Der Trainer sagt aber klar: "Ich habe gesagt, sie sollen daheim bleiben, wenn sie krank sind. Es hilft nicht, wenn sie andere Jungs anstecken." Sicher der richtige Gedanke in der Grippesaison.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Adler brennen auf Revanche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.