| 00.00 Uhr

Lokalsport
Adler-Frauen punkten nach dramatischer Schlussphase

Frauen-Oberliga. Die Damen der Adler Königshof gewannen gestern ihren ersten Zähler nach zuvor drei Niederlagen. Beim 25:25 (16:12) beim TV Beyeröhde verspielten sie aber in der Schlussphase eine Führung und durften sich bei Torhüterin Marie Schall () bedanken, die in den letzten vier Sekunden der Partie gleich zwei Siebenmeter parierte.

Die Gäste kamen gut in die Begegnung und zeigten von Beginn an ein engagiertes und gutes Spiel. Allerdings hatten sie immer wieder Probleme mit dem sehr erfahrenen Angriff der Hausherrinnen, der die starke Katrin Müllers, die im Tor begann, immer wieder zu hervorragenden Paraden zwang. So war es zunächst eine Begegnung auf Augenhöhe, in der sich die Damen von Trainer Dieter Schölwer aber etwa nach einer Viertelstunde abzusetzen begannen. Jetzt spielten sie ihre Angriffe stark heraus und gingen mit einer durchaus verdienten vier-Tore-Führung (14:10) in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel aber agierten die Schwarz-Weißen teilweise zu hektisch und leisteten sich einige einfache Ballverluste, was den Gegner wieder ins Spiel brachte. In der 37. Minute fiel der 18:18-Ausgleich. Doch in der 50. führten die Adler erneut mit 24:21, ließen sich diesen Vorsprung aber erneut aus der Hand nehmen und vergaben ihren letzten Ballbesitz. So kam es zum Showdown vier Sekunden vor Schluss: Schall parierte den ersten Siebenmeter, im Kampf um den Ball gab es erneut Strafwurf, und mit abgelaufener Spielzeit sicherte erneut Schall ihrem Team den Punkt.

Adler: Müllers, Schall - Dreyer (2), Dahners, Kueppers (2), Allerheiligen (1), Groetelaers, Penzenstadler (7/3), Gietzen (1), Bluemke (5), Zilken (3), Lamers (1), Schumacher (3)

(svs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Adler-Frauen punkten nach dramatischer Schlussphase


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.