| 00.00 Uhr

Lokalsport
Adler II feiert erneut einen Kantersieg

Verbandsliga. Die Adler Königshof II haben ein deutliches Ausrufezeichen an die Konkurrenz gesandt und bei Mitfavorit TSV Kaldenkirchen einen deutlichen 32:23 (16:11)-Auswärtssieg gefeiert. Noch in der Vorsaison war dieser Gegner die Nemesis der Adler und fügte ihnen beim 34:26 die höchste Saisonniederlage zu. Und auch im Heimspiel waren die Schwarz-Weißen chancenlos.

Diesmal agierte das Team von Trainer Bodo Leckelt extrem konzentriert und stand vor allem in der Abwehr bombensicher. Stets hatte es die richtige Antwort für alles, was der Gegner versuchte, parat. Immer wieder stand die Deckung um die hervorragenden Fabiano Recavarren, Jonathan Termast und Chris Loer bombensicher. So ging es mit einer deutlichen 16:11-Gästeführung in die Pause. Diese bauten die Adler, die in der zweiten Halbzeit keineswegs nachließen, nach dem Seitenwechsel aus und zogen immer weiter davon. Aufregung kam kurz vor Schluss nach einem Angreiferfoul des besten Werfers Alex Spoo auf, doch am Ende mussten auch die Gastgerber die Überlegenheit der Adler anerkennen.

"Kaldenkirchens Trainer kam nach dem Spiel zu mir und hat mir für eine tolle Taktik gratuliert. Das ist nicht selbstverständlich. Andere Kollegen beschuldigen dann die Schiedsrichter oder verweigern den Handschlag. Ich bin auf mein Team richtig stolz, es hat gerade in der Deckung viel gelernt", sagte Trainer Leckelt zufrieden.

Adler: Lyrmann, Keber - Recavarren (5), T. Leigraf (1), G Leigraf (3), Schumacher (3), Kuepper (4), Terhorst (1), A.Spoo (7/2), T. Spoo (1), Weber (2), Termast (3), Loer (2),

(svs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Adler II feiert erneut einen Kantersieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.