| 00.00 Uhr

Lokalsport
Adler II: Heißes Spiel in Geistenbeck

Verbandsliga. Handball: Im Spitzenspiel herrscht traditionell eine hitzige Atmosphäre.

Ein bis zwei Spiele mehr als die Adler Königshof hat die Konkurrenz in der Verbandsliga absolviert. Dennoch rangiert das Team von Trainer Bodo Leckelt auf dem vierten Rang und hat weiter Tuchfühlung zur Spitze. Nach Minuspunkten liegen die Adler sogar gleichauf mit Tabellenführer TV Lobberich und spielen bis dato eine starke Saison. Lediglich die überraschende und deutliche Heimniederlage gegen die ansonsten noch punktlose Turnerschaft St. Tönis schmerzt.

Und so fährt die Mannschaft am Samstag (18.05 Uhr) durchaus optimistisch zum Auswärtsspiel beim TV Geistenbeck. Dort allerdings erwartet sie ein schweres Spiel bei einem Aufstiegsaspiranten. Geistenbeck hat ein Team, das traditionell sehr stark von der Emotion kommt, was stets sehr hitzige und oft intensive und harte Spiele mit sich bringt. Entsprechend hofft Trainer Leckelt vor allem darauf, dass die Schiedsrichter sich nicht von der Atmosphäre anstecken lassen und souverän die Partie leiten. "Es geht mir gar nicht so sehr darum, dass sie gut pfeifen, sondern vor allem, dass sie die Ruhe behalten und souverän agieren", sagt der Übungsleiter.

Doch auch dann wird es eine schwere Aufgabe für die Gäste, die ihre Leistung voll abrufen müssen, wollen sie Zählbares mitbringen. Vor allem der Rückraum der Gastgeber ist im Sommer deutlich verbessert worden. Diesen gilt es für die Gäste, unter Kontrolle zu halten. Immerhin können die Adler dieses Vorhaben mit vollem Kader angehen. Auch Tim Leigraf, der unlängst mit muskulären Problemen und einer Rippenverletzung länger fehlte, ist wieder mit dabei.

Um trotz der Trainings- und Spielausfälle aufgrund der Hallenproblematik im Rhythmus zu bleiben, absolvierten die Adler in der Vorwoche ein Testspiel beim Oberligisten TV Oppum. Dieses gewannen sie mit 33:32 und zeigten sich in guter Form, was die Zuversicht für Samstag nährt.

(svs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Adler II: Heißes Spiel in Geistenbeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.