| 00.00 Uhr

Lokalsport
Adler II wollen oben angreifen

Lokalsport: Adler II wollen oben angreifen
Sein Einsatz zum Saisonstart ist noch fraglich: Tim Leigraf. FOTO: Adler
Verbandsliga. Handball: In Lank erwartet die Zweite der Königshofer eine schwere Aufgabe. Von Sven Schalljo

Sie sind in dieser Saison die Exoten im Verein der Adler Königshof: Die zweite Herren. Denn anders als viele andere Teams spielten sie in vergangenen Spielzeit zwar in ihrer Liga oben mit, stiegen aber nicht auf und gehören mithin auch in diesem Jahr zu den Favoriten. Die Vorbereitung verlief durchaus vielversprechend, denn die Mannschaft von Neu-Trainer Bodo Leckelt legte gegen zumeist favorisierte Gegner sehr gute Ergebnisse hin. Nur eine einzige Niederlage steht zu Buche.

Diese erfolgte bei der Klassenhöheren SG Langenfeld, die aber am vergangenen Mittwoch im letzten Test zu Hause dann auch noch mit zwei Toren besiegt wurde. Alles eitel Sonnenschein also beim Verbandsligisten, der zwar den Aufstieg nicht als Ziel ausgibt, diesen aber auch nicht ausschließen möchte. Trainer Leckelt gibt die Losung für die Saison auch entsprechend nicht am Tabellenplatz aus, sondern wählt eine eher amerikanische Herangehensweise: "Ich gehe jedes Spiel an, um es zu gewinnen. Damit hatte ich in den vergangenen Jahren Erfolg. Für mich zählt immer das nächste Spiel und nicht der Gegner oder die Tabelle. Unsere Leistung muss stimmen. Das heißt: Bis zur ersten Niederlage ist mein Ziel eine ungeschlagene Saison."

Diese breite Brust will er auch seinen Spielern einimpfen und das funktionierte wie beschrieben in der Vorbereitung bereits sehr gut. Natürlich werden aber auch Rückschläge kommen, dessen sind sich alle Beteiligten bewusst. Entsprechend sollte die Sichtweise des Trainers auch nicht als Arroganz ausgelegt werden, sondern als Ehrgeiz.

Fraglich ist für das Auftaktspiel am Samstag bei der TuS Treudeutsch Lank Tim Leigraf, der aktuell angeschlagen ist. Auch Alex Spoo musste zuletzt aufgrund einer bakteriellen Infektion kürzer treten. Dennoch sehen sich die Adler gut gerüstet für den Auftritt in Lank. Diese waren im Vorjahr ebenfalls in der Spitzengruppe vertreten und siegten zweimal deutlich gegen die Krefelder. Das soll nun anders werden. Der Ehrgeiz der Mannschaft jedenfalls ist groß.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Adler II wollen oben angreifen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.