| 00.00 Uhr

Lokalsport
Adler II wollen Schwung nutzen

Lokalsport: Adler II wollen Schwung nutzen
Ein Wiedersehen gibt es für Adler mit dem Nachbarn TV Vorst (grün). FOTO: L
Verbandsliga. Handball: Der hohe Sieg in Bottrop soll dem Team Rückenwind geben.

Es war eine große Überraschung, als die Adler Königshof vor zwei Wochen ihr Heimspiel gegen die bis dato punktlose Turnerschaft St. Tönis deutlich verloren. Umso motivierter gingen sie so im Auswärtsspiel beim ebenfalls noch ohne Zähler ausgestatteten SC Bottrop zu Werke und feierten einen Erfolg, der bei 41:21 mit dem Begriff "Kantersieg" nur unzureichend beschrieben ist.

Den Schwung dieses Erfolges will die Mannschaft nun auch die nächste Begegnung, am Samstag um 17.15 Uhr empfäng sie Oberligaabsteiger TV Vorst, mitnehmen. Die Aufgabe ist aber naturgemäß keine leichte, denn Vorst gehört als Absteiger sicher zu den Teams, die für die oberen Tabellenregionen in Frage kommen. Bislang allerdings kam das Team noch nicht richtig ins Rollen und liegt mit 8:6 Punkten auf Rang acht. Die Adler ihrerseits grüßen trotz der wenigsten Spiele aller Teams mit 9:3 Punkten von Rang fünf. Entsprechend gehen sie sogar eher favorisiert in die Begegnung, die Trainer Bodo Leckelt wie üblich angeht: "Ich habe mich nicht mit Vorst befasst. Ich werde meine Jungs fragen, ob sie beim Gegner besondere Stärken sehen. Sonst konzentriere ich mich auf uns und reagiere im Spiel situativ. Damit sind wir bislang gut gefahren", sagt er.

Personell kann der Übungsleiter fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Marvin Didelot fehlt, da er im Urlaub weilt. Ansonsten aber melden die Adler - vorbehaltlich Trainingsverletzungen zum Ende der Woche: Alle Mann an Bord. Auch Tim Leigraf ist wieder voll einsatzfähig. Dem Projekt "Heimsieg" steht also wenig entgegen.

(svs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Adler II wollen Schwung nutzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.