| 00.00 Uhr

Lokalsport
Adler II zum Lokalderby nach Vorst

Verbandsliga. Handball: Trainer Ron Andrae ist zuversichtlich auch dort weiter zu punkten. Von Marcel Püttmanns

Die Reserve der DJK Adler Königshof besticht bislang durch ein hohes Maß an Pflichtbewusstsein. Aus allen Duellen, die im Vorfeld als machbar auserkoren wurden, ging der Aufsteiger als Sieger hervor. Lediglich den hochkarätig besetzten Neukirchenern mussten sich die Adler mit 27:36 geschlagen geben. Vier Siege in Serie und der Vorstoß auf den dritten Rang der Verbandsliga haben dem Selbstbewusstsein einen gewaltigen Schub verliehen. Eine Tatsache, die sich in den kommenden drei Wochen auszahlen könnte, wenn mit Vorst, Oppum und Lank drei ernsthafte Aufstiegskandidaten auf dem Fahrplan der Königshofer stehen.

"Zuletzt haben wir unsere Hausaufgaben mit Bravour erledigt. Nun folgen interessante Herausforderungen, die uns endgültig aufzeigen werden, wo es in dieser Saison hingehen kann", schätzt Trainer Ron Andrae. Beim jüngsten Heimerfolg über Mülheim unterstrich der Aufsteiger wiederholt seine Ausgeglichenheit innerhalb des Kaders. Der eigentliche Torschütze vom Dienst Yannik Wendler erhielt über weite Strecken des Spiels eine Auszeit, stattdessen übernahm mit Tim Wirtz ein anderer Youngster die Offensivproduktion. Nicht zuletzt dank der beiden hoffnungsvollen Talente stellen die Adler weiterhin mit 176 Treffern den besten Angriff der Liga. Und es hätten noch weitaus mehr Tore sein können, wenn nicht gar müssen.

"Wir lassen nach wie vor zu viele glasklare Chancen liegen. In den anstehenden Vergleichen sollten wir dieses Manko schleunigst abstellen, dann bin ich absolut zuversichtlich, dass wir auch hier punkten können. Speziell in Vorst (Sa. 19.30 Uhr) sind wir keinesfalls chancenlos. Die Vorster wirkten in den letzten Begegnungen verunsichert", sagt Andrae. Allerdings war von Vorster Seite zu schon zu hören, dass sie dem Höhenflug der Adler ein Ende bereiten wollen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Adler II zum Lokalderby nach Vorst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.