| 00.00 Uhr

Lokalsport
Adler Königshof II ist Voll im Soll

Verbandsliga. Handball: Aus den ersten drei Spielen der Rückrunde gab es drei Punkte. Von Marcel Püttmanns

Die Reserve der DJK Adler Königshof ist mit der gleichen Punktebilanz in die Rückrunde gestartet wie zum Saisonauftakt. Drei von sechs Zählern sind eine durchweg solide Ausbeute. Im Lager des Aufsteigers hätte sicherlich niemand etwas gegen eine weitere Übereinstimmung mit der Hinrunde einzuwenden, gewannen die Adler doch die nächsten drei Partien in Folge.

"Wir liegen nach wie vor im Soll, zumal die tabellarische Situation keinen Druck erzeugt. Mit dem Aufstieg werden wir zwar wahrscheinlich nichts zu tun haben, aber glücklicherweise müssen wir auch keine bangen Blicke nach unten richten. Mal sehen, was unter diesen Voraussetzungen noch alles drin ist", blickt Trainer Ron Andrae entspannt den verbleibenden zehn Partien entgegen. Am Samstag (17.40 Uhr) wartet mit dem TV Jahn Hiesfeld ein machbarer Gegner auf die Adler, wenngleich die Gäste zuletzt zwei Siege in Serie feierten und die Rote Laterne an Mülheim abgaben.

Die "Hiesfelder befinden sich aktuell im Aufwind. Und auch im ersten Vergleich hatten wir lange Zeit unsere Probleme (30:28)", erinnert sich der Königshofer Übungsleiter. Unterdessen laufen abseits des Feldes die Personalplanungen für die kommende Spielzeit auf Hochtouren. Yannik Wendler, der sich in den letzten Monaten mit zahlreichen sehenswerten Auftritten in den Fokus gespielt hat, und Tim Wirtz werden bekanntermaßen zukünftig eine Bewährungschance in der ersten Mannschaft erhalten. Im Gegenzug verstärkt das Brüderpaar Thorsten und Alexander Spoo in der neuen Saison die Reserve.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Adler Königshof II ist Voll im Soll


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.