| 00.00 Uhr

Lokalsport
Adler Königshof: Zwei Spiele in 60 Minuten

Nordrheinliga. Handball: Heute Abend spielen die Adler gegen Ratingen. Es ist Liga- und Pokalspiel in einem. Von Sven Schalljo

Ein ganz besonderes Highlight bekommen die Zuschauer, Spieler und Verantwortlichen heute Abend ab 20 Uhr in der MSM-Halle geboten. Dann nämlich treten die Adler Königshof gegen die SG Ratingen an. So weit, so normal, auch wenn es sich um ein Nachholspiel aufgrund des defekten Hallendaches im November handelt. Spektakulär ist aber, dass beide Teams auch im Pokal gegeneinander gelost wurden. Aufgrund terminlicher Engpässe entschieden die Verantwortlichen beider Seiten, ein absolutes Novum im Handballsport zu vereinbaren: Das Spiel heute abend ist beides, Meisterschafts- und Pokalspiel, in einem.

Das könnte zu einer faszinierenden Konstellation führen. Wenn die Partie nämlich nach 60 Minuten unentschieden endet, dann würde das Meisterschaftsspiel eben als Punkteteilung gewertet, während das Pokalspiel verlängert würde. Für Spannung ist jedenfalls reichlich gesorgt. Im Adlerhorst sind die Protagonisten entsprechend motiviert. "Es ist ein absolutes Highlight. Wir wollen mit ausgeglichenen Punkten in die Pause gehen und im Pokal weiter kommen. Mit einem Sieg wäre es ein tolles Weihnachtsfest", gibt Trainer Dirk Wolf die Richtung vor. Personell kann er dabei voraussichtlich aus dem Vollen schöpfen. Bereits am Samstag biss der an Rückenproblemen leidende Maxi Tobae auf die Zähne und zeigte, immer stärker humpelnd, eine hervorragende Leistung in der zweiten Halbzeit. Zwar warf er nur ein Tor selbst, riss aber immer wieder Räume und holte serienweise Siebenmeter heraus, die Tim Wittenberg sämtlich verwandelte. Es ist also ein heißer Kampf gegen den Tabellenfünften zu erwarten. Dieser hat bereits drei Spiele mehr absolviert, als die Adler, die mit einem Erfolg aufschließen könnten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Adler Königshof: Zwei Spiele in 60 Minuten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.