| 00.00 Uhr

Lokalsport
Adler mit deutlichem Sieg gegen Vorst

Oberliga. Handball: Im Derby ließ die Mannschaft von Trainer Dirk Wolf keinen Zweifel auf, wer der Favorit ist. Von Sven Schalljo

Im Lokalderby der Adler aus Königshof beim TV Vorst war der Ausgang des Spiels eigentlich nie in Frage gestellt worden. Die Vorzeichen waren vor dem Spiel schon deutlich verteilt. Am Ende verbuchten die Krefelder ein deutliches 35:19-Sieg. Immerhin standen sich mit den Adlern und dem TV Vorst zwei Teams mit diametral unterschiedlichen Zielsetzungen gegenüber. Während die Adler zu den besten Mannschaften der Liga zählen und einen Platz im oberen Drittel anpeilen, geht es für Aufsteiger Vorst ausschließlich um den Klassenverbleib. Das Team von Ron Andrae geht als Aufsteiger in die Saison und musste obendrein den Verlust dreier Leistungsträger im Sommer verkraften, für die kein gleichwertiger Ersatz gefunden wurde. Die Adler hingegen sind eine homogene und in der Liga durchaus schon etablierte Gruppe, die sich wohl vor kaum einem Gegner der Spielklasse verstecken muss.

Entsprechend sah die Partie am Samstagabend auch klar dominierende Seidenstädter, die zu keinem Zeitpunkt Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen ließ. Besonders auffällig im Adler-Team ist, dass niemand aus einer geschlossenen Mannschaft herausragt. Schon am ersten Spieltag waren die Tore fast gleichmäßig auf das Team verteilt. Dies setzte sich auch im überlegen geführten Spiel gegen Vorst nahtlos fort. Vom Start weg ließen die Adler den Gegner nicht ins Spiel kommen und zogen schnell in der Torfolge davon. Zur Halbzeit zweifelte beim Zwischenstand von 18:11 für die Seidenstädter schon niemand mehr an dem deutlichen Sieg. Zwar versuchte der Aufsteiger dagegen zu halten, doch im weiteren Verlauf das Spiels verstärkte sich die Dominanz des Favoriten sogar eher noch. Zumal in Halbzeit zwei sogar noch die Defensive der Adler besser stand und die Torwartleistung weit besser wurde. Erst in den letzten fünf Minuten nahmen die Gäste Tempo aus dem Spiel und ließen die Partie ausklingen So stand am Ende ein deutlicher 35:19-Sieg der Mannschaft von Trainer Dirk Wolf gegen einen insgesamt überforderten TV Vorst auf der Anzeigetafel. Beide Trainer ließen auch keinen Zweifel daran, dass das Ergebnis dem Spielverlauf absolut gerecht wird. Vorst-Trainer Ron Andrae äußerte sich durchaus einigermaßen ernüchtert "Wir hatten über 60 Minuten dem Schwung der Adler nichts entgegen zu setzten. Man muss einfach anerkennen, dass sie auf jeder Position besser besetzt sind. Wir müssen aus solchen Spielen lernen." Von der ganz anderen Seite sah es naturgemäß Adler-Coach Dirk Wolf. "Wir haben eine geschlossene und konzentrierte Mannschaftsleistung hingelegt und einen verdienten Sieg eingefahren. Ich bin mit dem Auftreten meiner Mannschaft sehr zufrieden," gab Wolf zu Protokoll. Die Adler stehen damit nach zwei Spieltagen mit vier Punkten an der Tabellenspitze. Vorst hingegen ziert zusammen mit dem TV Oppum das Tabellenende.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Adler mit deutlichem Sieg gegen Vorst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.