| 00.00 Uhr

Lokalsport
Adler zeigen eine reife Leistung

Lokalsport: Adler zeigen eine reife Leistung
Der Königshofer Daniel Heisig wird hier von einem Essener Abwehrspieler rüde gestoppt. FOTO: Thomas Lammertz
Oberliga. Handball: Königshof kompensierte im Heimspiel gegen TuSEM Essen II die Ausfälle und gewinnt 28:25 Von Senthuran Sivananda

Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge hat Handball-Oberligist Adler Königshof vor heimischen Publikum die Zweitliga-Reserve von TuSEM Essen mit 28:25 (14:11) besiegen können. Für die Königshofer war es der erste Sieg gegen eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte in dieser Spielzeit. "Wir wollten unbedingt den Sieg und hatten immer die richtigen Antworten parat", sagte Adler-Trainer Dirk Wolf.

Dabei musste er neben dem länger ausfallenden Dennis Tenberken auch noch kurzfristig auf die grippeerkrankten Thorsten Spoo und David Biskamp verzichten, während sich die Essener mit Jonas Ellwanger, Malte Seidel und Joshua Schlüter aus dem Zweitliga-Kader verstärkt hatten. Trotzdem gingen die ehemaligen Kulturhauptstädter kein einziges Mal im gesamten Spiel in Führung. Denn die Königshofer präsentierten taktisch ihre bislang reifste Saisonleistung.

Die offensive 5:1-Deckung mit einer vorgezogenen Spitze der Essener in der Anfangsphase nutzten die Königshofer dazu, um mit Flachpässen zum Kreisläufer durch die gegnerische Abwehr zu schlüpfen. Sechs der ersten sieben Treffer fielen entweder direkt vom Kreis oder durch am Kreis herausgeholten Siebenmeter. Nachdem die Königshofer nach sieben Minuten auf 6:2 davongezogen waren, stellten die Essener auf eine 6:0-Deckung um. Die Königshofer brauchten einige Zeit, um sich mit der neuen Taktik des Gegners zurecht zu finden, zumal ihr Rückraum in der ersten Halbzeit über Ladehemmung beklagte. Die Ruhrpottler kamen mehrmals bis auf einen Treffer heran, ehe die Hausherren die rechte Seite um den aus der zweiten Mannschaft hochgezogenen Yannick Wendler und Etienne Mensger ins Spiel brachten und wieder auf vier Tore davonzogen.

In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste noch einmal auf 18:19 (45.) und dann mehrmals bis auf zwei Tore heran. Näher jedoch nicht mehr, weil die Königshofer in den entscheidenden Phasen das Glück und vor allem den starken Torwart Nils Schmidt auf ihrer Seite hatten. Zum Beispiel in der 48. Minute, als nach einem zu Unrecht nicht gegebenen Wingert-Treffer beim Stand von 19:21 der gegnerische Schlussmann zwar an Alexander Spoos Siebenmeter herankam, aber dann nicht so reaktionsschnell war, um den trudelnden Abpraller noch von der Torlinie zu kratzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Adler zeigen eine reife Leistung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.