| 00.00 Uhr

Lokalsport
Adlers Reserve holt einen Zähler gegen Treudeutsch Lank

Handball-Verbandsliga. Die Reserve der DJK Adler Königshof hat es am 22. Spieltag endlich einmal wieder geschafft, sich selbst für den hohen Aufwand zu belohnen. Nach zuvor vier äußerst knappen und mitunter sehr unglücklichen Niederlagen erkämpfte der Aufsteiger zu Hause gegen den TuS Treudeutsch Lank beim 29:29 (15:15) Unentschieden einen Zähler.

Das Endresultat entsprach hierbei über die gesamten 60 Minuten den Kräfteverhältnissen auf dem Feld. Beide Mannschaften begegneten sich auf absoluter Augenhöhe und sorgten in einer zwar nicht immer hochklassigen, aber jederzeit packenden Begegnung für Spannung bis zur Schlusssekunde. Die Adler überzeugten vor allem durch ihren tadellosen kämpferischen Einsatz und bewiesen im zweiten Durchgang Moral. Zu einem Zeitpunkt, als eigentlich die Hausherren den Druck erhöhten, lag der Aufsteiger nach vier vollkommen frei verworfenen Angriffen plötzlich selbst mit vier Treffern in Rückstand (16:20).

"Solche Nachlässigkeiten haben uns schon in den vergangenen Partien Punkte gekostet. Wenn wir in dieser Phase unsere Chancen nutzen, steuern wir womöglich auf einen glatten Erfolg zu. Aber sei es drum, die Mannschaft hat eine vorbildliche Reaktion gezeigt und sich den Zähler redlich verdient. Hoffentlich gibt uns das Erfolgserlebnis nun den nötigen Rückenwind für den Endspurt", sagte Trainer Ron Andrae.

Adler Königshof: Keber, Dönni - Recavarren (6), Küpper, Wendler (4), Schumacher, Weber (3), Thelen (2), Farhan (5), Wirtz (3), Loer (3), Ruppert (3)

(MP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Adlers Reserve holt einen Zähler gegen Treudeutsch Lank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.