| 00.00 Uhr

Lokalsport
Anna Pauline Saßerath gewinnt Frauen-DM im Crosstriathlon

Krefeld. Triathlon: Scott Anderson holt nach einem Sturz Platz drei in der AK 20. Uwe Röpsdorf für Hawaii qualifiziert. Von Frank Langen

Die Triathleten des SC Bayer Uerdingen waren wieder erfolgreich auf der ganzen welt unterwegs. So errang Anna Pauline Saßerath in Zeulenroda den Titel bei der Deutschen Meisterin im Crosstriathlon, Scott Anderson wurde bei der gleichen Veranstaltung Dritter. Zum Auftakt musste im Zeulenroda Meer ein 1600 m Dreieckskurs durchschwommen werden, bevor es auf die 35 km lange MTB-Strecke ging, die knackigen Anstiege und 800 Höhenmetern (HM) zu bieten hatte. Den Abschluss bildete die 10 km lange Crosslaufstrecke mit weiteren 255 HM.

Saßerath dominierte vom Start weg das Feld und kam bereits nach 25 Minuten mit mehr als zwei Minuten Vorsprung in die erste Wechselzone, um auf ihr MTB zu wechseln. Ihre Führung gab die mit Abstand jüngste Teilnehmerin dann zwar ab, blieb aber noch auf Platz zwei. Beim abschließenden Laufen hatte sich die Uerdingerin das tempo besser eingeteilt als ihre Mitkonkurrentin, so das nach einer Renndauer von 3:10 Stunden der zweite Gesamtplatz und der Deutsche Meistertitel bei der Frauen-Elite feststand. Scott Anderson, der bei der EM in der Schweiz den Titel in der AK 20 gewann und dementsprechend mit hohen Erwartungen nach Zeulenroda reiste, erwischte hingegen nicht seinen besten Tag. Entsprach das Schwimmen noch den gesetzten Zielen, musste er auf der Geländestrecke einmal zu Boden und beschädigte sich dabei auch noch das Schaltwerk seines Rades. Anderson setzte das Rennen fort und finishte als Gesamtachter der Altersklassenathleten. In seiner AK 20 bedeutete das Bronze. Zwei ehemals in der Bundesliga für den SC Bayer Uerdingen langjährig aktive Athleten, Maximilian Saßerath und Marcelo Ruiz, belegten in Zeulenroda Platz drei in der ELITE-Wertung und Platz eins in der AK 45.

Uwe Röpstorf ging in Whistler/Kanada über die Ironman-Distanz an den Start. Der Polizeibeamte holte mit 10:02 Stunden den ersten Platz in der AK 50 und qualifizierte sich damit gleichzeitig für den Ironman auf Hawaii. Beim Ironman in Zürich hingegen starteten Matthias Epping und Sebastian Eggert. Epping hatte zu Beginn einen guten Wettkampf, musste aber bedauerlicherweise wegen starker Magenprobleme das Rennen aufgeben. Sebastian Eggert erreichte in seinem ersten Ironman eine Zeit von 10:56 Stunden den 74. Platz 74. Beim "Challenge" in Roth waren fünf Bayer-Athleten am Start, von denen Jörg Oppenberg mit 9:10 Stunden Gesamtplatz 57 und Platz vier in der Altersklasse 45 belegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Anna Pauline Saßerath gewinnt Frauen-DM im Crosstriathlon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.