| 00.00 Uhr

Lokalsport
Annabel Frenzen misst sich in Balve mit Isabell Werth

Reiten. Die Dressurreiterin Annabel Frenzen vom RV Lenzenhof startet an diesem Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften in Balve. Im Gegensatz zum Springen, wo zwischen Damen- und Herrenkonkurrenz unterschieden wird, messen sich in der Dressur beide Geschlechter gemeinsam. Die Krefelderin ist zum ersten Mal bei der großen Meisterschaft dabei: "Mir ist schon bewusst, dass es für mich nicht darum geht, um eine Medaille zu reiten." Die 25-Jährige tritt mit ihrem Erfolgspferd Cristobal gegen gestandene Größen des Sports an wie zum Beispiel Reitmeister Hubertus Schmidt oder Olympiasiegerin Isabell Werth.

Heute startet die Meisterschaft mit dem Grand Prix, Samstag folgt der Special und Sonntag schließlich die Kür. "Ich bin gerade dabei, in den großen Sport hinein zu schnuppern und mache erste Erfahrung auf Grand-Prix-Niveau. Es ist toll, die Chance zu haben, bei der Meisterschaft mit zu reiten", sagte Annabel Frenzen. Ein so großes Turnier ist für sie auch immer die Chance, von den "Großen" im Sport etwas abzuschauen: "Ich nutze die Zeit, um beim Training und am Vorbereitungsplatz zuzusehen, so bringt mich jedes Turnier einen Schritt weiter."

Gerade vertrat die Seidenstädterin die deutschen Farben im Nationenpreis im französischen Compiègne, wo sie mit der Mannschaft Rang vier schaffte. Nach dem Start in Frankreich hatte ihr Wallach Cristobal eine kleine Pause, bis die gezielte Vorbereitung für die Meisterschaft losging. "Cristobal kennt den Platz in Balve und fühlt sich dort wohl", sagte die in Duisburg studierende Medizin-Studentin. Vor drei Jahren gewann das Paar dort unter anderem eine Qualifikationsprüfung für den Piaff-Förderpreis, eine Dressurserie für talentierte Nachwuchsreiter unter 25 Jahren.

Für ihre Meisterschafts-Premiere nimmt sich Annabel Frenzen, B-Kader-Reiterin und Mitglied der Perspektivgruppe Dressur, fest vor, sich in erster Linie auf sich und ihr Pferd zu konzentrieren: "Ich habe mir keine Platzierung ausgerechnet, ich möchte einfach das für mich bestmögliche Ergebnis erzielen und meine Leistung steigern, ohne auf die anderen zu schauen."

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Annabel Frenzen misst sich in Balve mit Isabell Werth


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.