| 00.00 Uhr

Lokalsport
Annabel Frenzen spendet ihren Hauptehrenpreis

Reiten. Die Krefelder Dressurreiterin Annabel Frenzen hat bei den Willicher Dressurtagen Ende September einen Pferdeanhänger für ein Jahr gewonnen. Diesen Preis hat sie jetzt der Para-Reiterin Mara Meyer aus Köln überlassen. Der Preis der Ostwald Agenturen Düsseldorf und Viersen berechtigt zur einjährigen Nutzung des Pferdeanhängers. Annabel Frenzen hatte sich kurz nach der Finalprüfung spontan zu dieser großzügigen Geste entschieden und in diesen Tagen weitergereicht. Angetan von dem Pas de Deux, welche Mara Meyer mit ihrem Bruder Frederic im Anschluss an die Finalprüfung vorführte, war ihr sofort klar, dass "dieses fleißige und engagierte Mädchen den Pferdeanhänger verdient hat.

" Während Meyer die Papiere durch Annabel Frenzen auf der Reitbahn übergeben bekam, berichtete sie freudig, zu welchen Turnieren sie im kommenden Jahr fahren wird: "Darunter werden das Mainmarkt-Turnier und die Deutschen Meisterschaften ein Highlight 2016 sein."

(KM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Annabel Frenzen spendet ihren Hauptehrenpreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.