| 00.00 Uhr

Lokalsport
Annika Ingenpaß im DHB-Elitekader

Handball. Eine besondere Ehre wurde jetzt der Grefratherin Annika Ingenpaß zuteil. Die 19-Jährige wurde vom Deutschen Handballbund (DHB) in den Elitekader berufen, der aus insgesamt 15 Spielerinnen der Jahrgänge 1994 bis 1998 besteht. Das Eliteförderkonzept ist ein Kooperationsmodell von DHB, der Handball-Bundesliga Frauen und den Vereinen. Schwerpunkte des Eliteförderprogramms sind das athletische Training, die gezielte individuelle handballspezifische Schulung, die Persönlichkeitsentwicklung sowie die Begleitung bei der schulischen und beruflichen Ausbildung als Teil der dualen Karriereplanung.

Annika Ingenpaß spielt nach den Stationen Bayer Leverkusen und VL Koblenz bis zum Ende der laufenden Saison beim Erstligisten BVB Borussia Dortmund. Im März steht in Tschechien die Qualifikation zur Juniorinnen Weltmeisterschaft im Sommer in Russland an, wo die deutsche Auswahl bei einer erfolgreichen Qualifikation versuchen möchte, ein ähnlich gutes Ergebnis wie bei der Weltmeisterschaft 2014 in Mazedonien zu erzielen, wo der DHB Vizeweltmeister der Jugend wurde.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Annika Ingenpaß im DHB-Elitekader


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.