| 00.00 Uhr

Lokalsport
Badezentrum im Zeichen der SVK72

Krefeld. Die U18 macht um 16.30 den Anfang, die Herren folgen dann um 18 Uhr. Von Frank Langen

Mit dem Heimspiel gegen den SV Nikar Heidelberg beenden die Wasserballerinnen des SV Bayer Uerdingen am Samstag um 16.30 Uhr die Hauptrunde in der Bundesliga. Der aktuelle Tabellenführer vom Neckar geht als klarer Favorit in dieses Spiel. Schon im bisherigen Saisonverlauf durften sich die Krefelderinnen zweimal mit den Heidelbergerinnen messen. Bayer verlor beide Partien sehr deutlich. Dennoch gehen die Gastgeberinnen positiv in die Begegnung, denn vergangene Woche wurde immerhin gegen den ETV Hamburg die Niederlagenserie beendet."Wir wissen, dass Heidelberg noch eine Nummer zu groß für uns ist. Dennoch wollen wir das letzte reguläre Ligaspiel noch einmal nutzen, um uns auf das Platzierungsturnier vorzubereiten", sagt Bayer-Spielführerin Ronja Kerßenboom. Als Tabellensiebter folgt für Uerdingen ein Pre Play-off Turnier.

Ganz im Zeichen der SV Krefeld 72 steht heute das Bockumer Badezentrum, denn der SVK-Nachwuchs trifft in der U18-Bundesliga schon um 16.30 Uhr im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft auf den haushohen Favoriten ASC Duisburg. Gegen den Vorjahresmeister der U17 Bundesliga rechnet sich Trainer Markus Zilken keine echten Chancen aus: "Wir haben in Vorbereitungsspielen zu Beginn der Saison gegen den ASCD deutlich den Kürzeren gezogen. Aber unser Spieler sind mittlerweile zu einem kampfstarken Team zusammen gewachsen, und wir können vielleicht den Duisburgern eine Zeit lang das Leben schwer machen. Mehr wird aber wohl nicht drin sein."

Für die ersten Herren der Krefelder geht es nach dem Krimi in Stuttgart amvergangenen Samstag, in dem der SV Ludwigsburg im Fünfmeterwerfen mit 17:16 bezwungen worden war, in die zweite Runde im Kampf um den fünften Platz der Bundesliga Gruppe B. Bei einer Niederlage fände am Sonntag um 16.30 an gleicher Stelle noch ein drittes und entscheidende Spiel statt. Kapitän Yannik Zilken, der verletzungsbedingt nicht zum Einsatz kommt, zeigt sich aber auch aufgrund Heimvorteils zuversichtlich: "Das erste Spiel hat klar gezeigt, dass beide Teams das Ganze sehr ernst nehmen, wenn es auch nur um die Platzierung geht. Wir wollen es diesmal aber nicht so spannend machen wie die letzten Spiele und am Samstag bereits alles klar machen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Badezentrum im Zeichen der SVK72


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.