| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bayer-Frauen sind auf Spitzenspiel vorbereitet

Bundesliga. Wasserball: Heute ist der Tabellenzweite aus Heidelberg zu Gast. SV Krefeld tritt beim SV Weiden an. Von Frank Langen

Für die Wasserball-Frauen des SV Bayer Uerdingen steht heute um 18.45 Uhr mit dem Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SV Nickar Heidelberg das letzte Spiel in der Hauptrunde an. Für das Spitzenspiel haben sich die Seidenstadtgirls unter anderem mit Trainingsspielen gegen die eigenen männlichen Jugendmannschaften fit gehalten. "Wir sind gut vorbereitet und guter Dinge, dass wir die Hauptrunde ungeschlagen abschließen werden", sagt Bayer-Trainerin Pia Schledorn.

Zusätzlich gilt es auch schon einmal, eine Duftmarke für das "Final Four"-Turnier im DSV-Pokal abzugeben, das eine Woche später in Uerdingen ausgetragen wird. Entsprechend gilt es heute, gegen die Gäste aus Baden-Württemberg von Anfang an im Spiel zu sein und die bessere Kommunikation im Wasser zu leisten, damit keine Missverständnisse aufkommen. "Wir wollen versuchen, aus einer sicheren Verteidigung heraus mit schnellen und kontrollierten Angriffen zum Erfolg zu kommen", sagt Schledorn weiter. Da Uerdingen der erste Platz nicht mehr zu nehmen ist, steht mit dem SV BW Bochum der Play-off Halbfinalteilnehmer schon fest. Gespielt wird ab dem 21. Mai im Modus "best of three".

Für die Männer der SV Krefeld 72 geht es nach dem Abstieg in die Hauptgruppe B heute um 18 Uhr im ersten Play-down-Spiel zum SV Weiden, wo es einen weiteren Absturz in die 2. Bundesliga zu vermeiden gilt. Die Krefelder wollen die "Best-of-three"-Serie mit den ersten beiden Spielen für sich entscheiden und die Saison damit versöhnlich abschließen. Die SVK ist allerdings gewarnt vor dem Hexenkessel in Weiden. "Die Weidener zu Hause zu schlagen wird nicht einfach. In der Vergangenheit waren es stets enge Spiele dort", sagt Routinier Robert Glüder. Die Enttäuschung nach der Serie gegen Neukölln war bei den Krefeldern zwar riesengroß, wurde aber schnell verdaut. So blickt Co-Trainer Robert Fuchs positiv in die nächsten beiden Partien: "Die gesamte Mannschaft ist hochmotiviert, vor heimischem Publikum im zweiten Spiel den Sack zuzumachen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir Spiel eins für uns entscheiden." Das zweite und gegebenenfalls auch das dritte Spiel wird zwei Wochen später im vereinseigenen Freibad an der Palmstraße ausgetragen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bayer-Frauen sind auf Spitzenspiel vorbereitet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.