| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bayer-Frauen übernehmen die Tabellenspitze

Die Wasserball-Frauen des SV Bayer Uerdingen sind wieder da, wo sie am Ende der Saison auch stehen möchten: an der Tabellenspitze der Bundesliga. Möglich machte dies der 16:6-Auswärtserfolg der Seidenstadtgirls beim SC Chemnitz. Das Team von Trainerin Pia Schledorn war bei den Sachsen von der ersten Minute an überlegen und ging schnell mit 3:0 in Führung. Danach kam etwas an unnötiger Härte ins Spiel, die den Uerdinger Spielfluss eindämmte. "Die Schiedsrichter haben einfach keine klare Linie gezeigt", kommentierte Schledorn die fragwürdige Entscheidungen der Unparteiischen. Die Gastgeber kamen zu Mitte des ersten Viertels auf 2:3 heran und rochen prompt Lunte, dem Titelverteidiger ein Bein zu stellen. Bayer leistete sich viele Ballverluste und falsche Entscheidungen, anstatt die Partie frühzeitig zu entscheiden und somit für die restliche Spielzeit mehr Ruhe reinzubringen. "Das Spiel sah eher wie eine Schwimmsport-Veranstaltung aus", sagte Schledorn. Dennoch reichte es, um mit einer 5:2-Führung ins zweite Viertel zu gehen, bei dem Uerdingen nur ein Gegentor zuließ. Großen Anteil daran hatte die gut aufgelegte Torfrau Bianca Ahrens. Aber auch Geburtstagskind Anja Seyfert lieferte eine gute Leistung ab. Spätestens beim 12:4 zum Ende des dritten Spielabschnittes war die Messe so gut wie gelesen, im letzten Viertel geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr. Einzig die Hinausstellung von Bianca Seyfert, die durch eine "Rolle" fürs nächste Spiel gesperrt ist, war ein Wermutstropfen.

(F.L.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bayer-Frauen übernehmen die Tabellenspitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.