| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bayer-Nachwuchs holt DM-Silber

Leichtathletik. Die Nachwuchsleichtathleten sind mit ihrer Ausbeute in Rhede zufrieden.

Mit einer Silbermedaille und einem fünften Platz sind die Nachwuchsleichtathleten des LAV Bayer Uerdingen/Dormagen von den Deutschen U20 und U16-Teammeisterschaften mit einer mehr als erfreulichen Bilanz aus Rhede zurück nach Krefeld gekommen. Das U20-Team verteidigte trotz einiger Ausfälle seinen zweiten Platz aus dem Vorjahr mit 216 Punkten, knapp 30 Punkten hinter dem alten und neuen Meister Bayer Leverkusen. Aus Uerdinger Sicht sammelten Esther Jacobitz und Anna Schumann die meisten Punkte. Die 19-Jährige Jacobitz ging gleich viermal (400, 800, 3.000 und 4x100 Staffel) an den Start und heimste dabei alleine satte 24 Punkte für das Bayer-Team ein. Bei ihren drei Starts im Dreisprung, 100 Meter und mit der Staffel kam die 17-Jährige Schumann sogar auf 25 Punkte, wobei der Dreisprung mit 11,12 Metern und 18 Punkten die beste Leistung war. Weitere Punkte für das Bayer-Team holten aus Krefelder Sicht: Till Brockmann (Hammer, 54,89m), Lena Weick (400m Hürden, 71,22sek), Tobias Pilger (400m Hürden, 56,27), Johanna Giersch (Hammer, 45,60m), Pascal Lewandowski (400m, 51,74sek) und Maxi Schürmann (Hochsprung, 1,56m), Paula Hetfeld (Stabhoch, 2,70m), Lena Rademacher (Diskus, 27,78m), Lena Weick (100m Hürden, 16,60sek).

Nach dem achten Platz im vergangenen Jahr in Leverkusen steigerte sich das U16-Bayer-Team in Rhede auf den fünften Platz. "Das war eine wirklich geschlossene Mannschaftsleistung", freute sich U16-Trainer Dieter Gehre. "Durch die Bank haben alle richtig gute Leistungen gezeigt, viele davon mit Bestleistungen." Nina Schröter ging gleich dreimal an den Start und holte im Weitsprung (4,94m), 80 Meter Hürden (12,54) und mit der 4x100 Meter Staffel 24 Punkte für das Bayer-Team. Zudem punkteten aus Krefelder Sicht: Tessa Srumf (800m 2:32,97), Jana Froese (Speer, 26,85m), Hannes Schulz (800m, 2:12,59), Albertz Kreutzer (80m Hürden, 11,96sec).

"Die Team-DM ist eine rundum gelungene Sache", sagte Gehre weiter. "Aber das sind Deutsche Meisterschaften, und vielleicht wäre es besser, die erzielten Leistungen mit der normal üblichen Punktewertung zu bewerten. Dann würden tolle Zeiten und Weiten nicht nur mit der Platzierung für das jeweilige Team bepunktet, sondern für die erzielte Leistung."

(ms)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bayer-Nachwuchs holt DM-Silber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.