| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bayer will in die nächste Runde

Lokalsport: Bayer will in die nächste Runde
Die Uerdingerin Claudia Blomenkamp ist von Freitag bis Sonntag zunächst für den SV Bayer Uerdingen im Europapokal im Einsatz und fliegt anschließend als Co-Trainerin der U19-Nationalmannschaft zur WM nach Australien. FOTO: Lammertz
Krefeld. Wasserball: Die Uerdinger Frauen spielen von morgen bis Sonntag im Europapokal in Utrecht. Von Frank Langen

Für die Wasserballerinnen des SV Bayer Uerdingen hat ab morgen das Warten endlich ein Ende. Da aufgrund der U19-Weltmeisterschaft in Australien die neue Bundesligasaison mit den sechs Vereinen erst im Januar anfängt, verlief die Vorbereitung für die Schützlinge vom Trainergespann Pia Schledorn und Sybille Kaisers auf die heute startende Qualifikationsrunde des Europapokals in Utrecht ungewöhnlich lange. Genutzt wurde die Zeit mit sehr vielen Trainingsspielen gegen den Ligakonkurrenten Bochum sowie der eigenen männliche Jugend. Dabei wurde gleichzeitig noch versucht an den ein oder anderen Feinheiten und Schwächen zu arbeiten.

In der starken Gruppe B trifft der Deutscher Meister und Pokalsieger vom Waldsee auf die beiden griechischen Vertreter NC Vouliagmeni und NC Rethymno sowie CN Sant Andreu aus Spanien und Gastgeber Utrechtse ZSC. Um in die nächste Runde zu kommen, reicht in dieser Gruppe mindestens Platz drei aus. Als Favorit um den Gruppensieg gilt NC Vouliagmeni, Gegen das griechische Profiteam muss der SV Bayer am Freitag um 14 Uhr als erstes ins Wasser des Utrechter Hallenbad "De Krommerijn". "In diesem Spiel sind wir klar die Underdogs, trotzdem gehen wir in dieses Spiel wie in jedes Spiel rein, mit der richtigen Einstellungen und dem Willen das Beste zu geben", sagt Bayer-Trainerin Pia Schledorn, die mit ihrer Mannschaft schon gestern Nachmittag den Weg nach Utrecht angetreten hat und schon heute zwischen 14.30 Uhr und 15.30 Uhr die Gelegenheit ausnutzt, vor Ort zu trainieren. Heute Abend werden dann bei den ersten beiden Gruppenspielen ab 19 Uhr die Gegner von der Tribüne genauer unter die Lupe genommen.

Am Samstag ist dann aus Sicht von Schledorn für ihr Team der entscheidende Tag, bei dem es ums Weiterkommen in die nächste Runde geht. Zunächst geht es um 14 Uhr gegen NC Rethymno, einen Gegner, der völlig unbekannt ist. Um 21.30 Uhr treffen die Seidenstadtgirls dann mit dem CN St. Andreu auf einen alten Bekannten, gegen den es beim letzten internationalen Auftritt Anfang Februar in Barcelona eine 10:20-Niederlage gab. "Gegen St. Andreu haben wir noch was gut zu machen, da sie uns im Februar auf den falschen Fuß erwischt und wir uns unter Wert verkauft haben, Wir wollen in die nächste Runde", gibt Schledorn eine kleine Kampfansage zu Protokoll. Am Sonntag um 14 Uhr gegen Utrecht wird es dann wieder schwerer, da Utrecht viele Nationalspielerinnen aus dem Ausland wieder in die Heimat zurückgeholt hat und entsprechend gegenüber der Vorsaison stärker einzuschätzen ist. Beim SV Bayer sind bis auf Aylin Fry, Sophia Eggert und Jamie Verebelyi, die kurzfristig aus Chemnitz nach Uerdingen gewechselte, alle an Bord. Die drei U19-Nationalspielerinnen sind seit einer Woche zu einem Vorbereitungsturnier für die WM in Neuseeland geflogen. Kapitänin Claudia Blomenkamp und Co-Trainerin der Nationalmannschaft fliegt erst nach dem letzten Spiel hinterher.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bayer will in die nächste Runde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.