Eilmeldung
Parteitag in Essen:

CDU will Kompromiss mit SPD zu doppelter Staatsbürgerschaft kippen

| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bayers Abschied aus der Regionalliga

Lokalsport: Bayers Abschied aus der Regionalliga
Uerdingens Matthias Uran blieb im letzten Regionalligaspiel seiner Mannschaft gegen Obertshausen im Einzel ohne Niederlage. FOTO: Thomas Lammertz
Krefeld. Tischtennis: Die gestrige 3:9-Niederlage in Obertshausen war das letzte Spiel für den Absteiger. Von Frank Langen

Für die Herren des SC Bayer Uerdingen ist gestern Nachmittag ein lange Ära in der Regionalliga zu Ende gegangen. Die 3:9-Auswärtsniederlage bei der TG Obertshausen war das letzte Spiel der Rheinstädter in dieser Saison, die nunmehr alle 18 Spiele absolviert haben und schon länger als Absteiger in die Oberliga feststehen. Gegen Obertshausen wehrte sich das Bayer-Sextett von Beginn an, hatte aber das Pech, das erste Doppel mit 7:11 im fünften Satz zu verlieren. So blieb es nur bei einem Punkt durch das Duo Erkis/Kopittke. Nach den ersten beiden Spiel im oberen Paarkreuz hieß es 2:3, da hier Matthias Uran punktete. Doch danach verließ Uerdingen das Glück. Knappe Sätze gingen gegen Bayer, die Gastgeber bauten entsprechend die Führung auf 7:2 aus. Matthias Uran gewann zwar auch sein zweites Einzel, die Niederlage verhinderte er aber dadurch nicht.

Kalt erwischt wurden in der NRW-Liga die Damen des SC Bayer Uerdingen, die mit 0:8 beim TTC Fritzdorf unterlagen. Bis zum 0:6 verlief die Partie sehr einseitig, erst in den letzten beiden Einzel wurde es noch einmal spannend. Allerdings hatten am Ende sowohl Charlotte Hamers als auch Corinna Hocks mit 10:12 im fünften Satz das Nachsehen.

In der Verbandsliga kam der TSV Bockum bei Mettmann-Sport nicht über ein 8:8 hinaus. Der TTSV erwischte einen guten Start und ging zwischenzeitlich mit 6:1 in Führung. Doch was im ersten Durchgang noch gelang, wendete sich im zweiten Spielabschnitt gegen Bockum. So war nicht nur die Fünsatzniederlage von Philipp Loeper bezeichnend dafür, auch das Abschlussdoppel ging im fünften Satz an Mettmanner, die aus einem 5:8 noch ein 8:8 machten. In der Landesliga bleibt der TTC BW Krefeld nach seinem 9:6-Erfolg über den TTC Homberg weiter am Spitzenreiter TTC DJK Neukirchen dran, der gegen Rhenania Königshof einen Punkt abgab. Krefeld lag gegen Homberg mit 2:4 zurück und drehte mit vier Spielen in Folge die Partie zum 6:4. Homberg schaffte zwar den Ausgleich zum 6:6, in der Schlussphase ließen Sven Coenen sowie Dennis und Lars Wienands aber nichts mehr anbrennen. Alle drei Blau-Weißen gewannen ihre Spieler in drei Sätzen zu 9:6-Endstand

Genau umgekehrt lief es für Rhenania Königshof beim 8:8 gegen Neukirchen. Dem 1:2 in den Doppeln folgte ein 3:6 im ersten Durchgang, da nur oben gepunktet wurde. Besser lief es dann im zweiten Abschnitt. Zunächst fuhren Zang und Reuland sicher ihre Einzel oben ein, danach sorgten Tobais Stiefel und Jörg Pasch mit ihren Fünfsatzsiegen dafür, dass es in das Abschlussdoppel ging. Hier machte das Duo Zang/Pasch den achten Zähler für Rhenania perfekt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bayers Abschied aus der Regionalliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.