| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bayers Damen sind optimal vorbereitet

Krefeld. Für die Wasserballerinnen geht es nach einem Monat Pause gegen Heidelberg in der Liga weiter. Von Frank Langen

Nach einer knapp einmonatigen Pause geht es für die Wasserballfrauen des SV Bayer Uerdingen in der Bundesliga weiter. Gegner ist am Sonntag um 13 Uhr der aktuelle Pokalsieger SV Nikar Heidelberg. Schon im Supercup und im Pokal traf die Mannschaft von Bayer-Trainer George Triantafyllou in dieser Saison auf den gleichen Gegner und hatte hier beide Male deutlich das Nachsehen. In den vergangenen Spielen hat Heidelberg allerdings Federn gelassen und belegt aktuell nur noch den dritten Tabellenplatz.

Entsprechend optimistisch reisen die Krefelderinnen, die sich in der vergangenen Trainingswoche optimal vorbereiteten, an den Neckar. Als Trainingspartner diente hier das Team der Yamagata Sharks aus Japan, das in Uerdingen weilte. Ein Wiedersehen gab es dabei mit Shino Magariyama, welche selbst vor einiger Zeit bei Bayer spielte und die glorreiche Ära des Trainer-Duos Kaiser und Schledorn mitgestaltete. "Mit den Sharks haben wir einen exzellenten Trainingspartner auf Augenhöhe. Ich hoffe, dass wir einige geübte Spielzüge am Sonntag gegen Heidelberg umsetzen können", sagte ein optimistischer Triantafyllou danach. Ebenfalls im Einsatz sind die Männer der SV Krefeld 72, für die es im letzten Hauptrundenspiel der Gruppe B noch zum SC Neustadt/Weinstraße geht. Für die auf Platz fünf liegenden Krefelder geht es noch darum, mit einem Sieg einen Platz vorzurücken, um in den anstehenden Qualifikationsspielen zunächst Heimrecht zu genießen. Gegner wäre dann der zwei Punkte vorn liegende SC Wedding, der gegen Ludwigsburg spielt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bayers Damen sind optimal vorbereitet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.