| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bayers Neuzugang Schüttrigkeit überzeugt

Leichtathletik. Viel Lob bekamen die Krefelder Preußen-Leichtathleten bei der Kreis-Crosslauf-Meisterschafts-Premiere in der Hubert-Houben-Kampfbahn, als über 200 Läufer aller Alters- und Leistungsklassen sich auf die Runden machten. Die LA-Preußen machten für diese Veranstaltung über 30 Helfer mobil, damit die Veranstaltung fast nahezu reibungslos ablief. Sie legten den Läufern sogar Strohballen als zusätzliche Schikane in den Weg.

Die Läufer, die bei dieser Strecke auf Spikes nicht verzichten konnten, steckten die Hindernisse vielfach locker weg, als dass sie dort aus dem Laufrhythmus gerieten. Die Läufer kamen im "Labyrinth" der mit vielen Bändern gut abgesteckten Strecke und Absperrung für die Zuschauer gut zurecht. Der Kreis Niederrhein-West hatte gut daran getan, diese Titelkämpfe in den Krefelder Raum zu legen. Erstaunlich viele Teilnehmer aus dem hiesigen Raum liefen mit - insbesondere beim Nachwuchs.

Der 19-jährige Tim Schüttrigkeit, Neuzugang von LAV Bayer Uerdingen - vorher LG Alpen, sorgte im Hauptlauf über 7,3 Kilometer für Furore, als er von Runde zu Runde den Vorsprung ausbaute sowie zur Überholspur und Überrundungen bei vielen Mitstreitern ansetzte. Keiner der Verfolger konnte ihm annähernd folgen. Nach 23:28 Minuten passierte er mit großem Vorsprung die Ziellinie. "Die Strecke war sehr anspruchsvoll.

Bei den vielen Kurven war es ganz schön rutschig. Das war heute genau mein Streckenprofil, das mir persönlich sehr lag. Ich bin sehr zufrieden, wie das heute hier für mich gelaufen ist", sagte Schüttrigkeit, der mit einer 5000-Meter-Bestzeit von 14:56 Minuten zu Buche steht. Der Jugend-Nordrhein-Crossmeister aus dem November konzentriert sich jetzt auf die Deutschen Crosslaufmeisterschaften Anfang März in Herten, wo die Uerdingen/Dormagener auch eine Junioren-Mannschaft stellen: "Da wird ein ähnliche flache Strecke auf mich zukommen.

" Vier Kreistitel holten die Senioren des TuS Oedt. Auf der Mittelstrecke (3700 m) ragte der M50-Senior Holger Falk mit der schnellsten Zeit von 13:55 unter den Alt-Senioren heraus.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bayers Neuzugang Schüttrigkeit überzeugt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.