| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bears fahren zu heimstarken Iserlohnern

Skaterhockey. Im 13. Saisonspiel haben es die Skating Bears am Samstag um 19.30 Uhr mit einem Gegner zu tun, gegen den sie in dieser Saison in der Skaterhockey-Bundesliga noch kein Spiel bestritten haben. Die Samurai Iserlohn sind von der Stärke her ähnlich einzuschätzen wie die Krefelder. Das sagt auch der Tabellenstand aus, wo die Gastgeber mit 18 Punkten hinter den Bears (23 Zähler) Tabellennachbarn sind, wobei die Samurais zwei Begegnungen weniger ausgetragen haben. Ihre letzte Partie haben sie gegen Oberhausen mit 10:3 klar gewonnen, ebenso wie gegen die Essen Rockets, die sie mit 18:9 aus der eigenen Halle fegten. Das spricht für die Heimstärke der Sauerländer, die in ihrer Halle, die kleinste in der Bundesliga, bestens eingespielt sind. Und genau da versucht Trainer Fabian Peelen einen Ansatz für ein erfolgreiches Spiel seines Teams zu sehen: "Es wird immer wieder schnell zu Zweikämpfen kommen. Da müssen wir stärker sein, den Ball erobern und zügig zum Abschluss kommen".

Die Bears haben in den letzten beiden Partien nur einen Sieg nach Penaltyschießen errungen. Aber da zeigte das Team Moral. Um in Iserlohn zu gewinnen, muss den Krefelder eine Kopie der letzten beiden Drittel des Spiels beim Tabellenführer Crash Eagles Kaarst gelingen. Da haben sie Kaarst mit schnellen Kontern aus einer gefestigten Abwehr heraus ausgespielt. "Die Aufgabe wird nicht einfach sein, aber wir haben in Kaarst gezeigt, wozu wir in der Lage sind. Und als Außenseiter wollen wir daran anknüpfen", sagte Coach Roman Tellers. Auf Jan Lankes, Sebastian Müller und Marius Zimmermann sowie Christian Schlesiger muss das Trainerduo verzichten. Dafür kann es Jannik Kleindienst wieder zurückgreifen.

In der 2. Bundesliga treffen die Bears II am Sonntag um 17 Uhr in Ahaus auf die Maidy Dogs. Im Hinspiel gewannen die Bears gegen die Maidy Dogs mit 6:4.

(CN)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bears fahren zu heimstarken Iserlohnern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.