| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bears sind NRW-Vizemeister - Junioren starten in Finalserie

Skaterhockey. Die Skating Bears Schüler haben trotz einer ganz starken Leistung im zweiten Finalspiel um die NRW-Meisterschaft das Blatt gegen die Düsseldorf Rams nicht mehr gewendet. Nach der 3:6 Niederlage in Düsseldorf zeigten die Bears im zweiten Spiel eine glänzende Leistung und führten bis zur 28. Minute mit 3:2, ehe die Gäste aus der Landeshauptstadt in Überzahl mit einem Doppelschlag noch vor der zweiten Pause mit 4:3 in Führung gingen. Als die Rams dann in der 36. Minute auf 5:3 davonzogen, hätte man von Vorentscheidung sprechen können, aber die Skating Bears bissen zwei Minuten vor dem Ende noch einmal zu und verkürzten auf 4:5. Düsseldorf machte jedoch acht Sekunden vor dem Ende per Empty-Net-goal alles klar und wurde NRW-Meister. Beide Teams sehen sich aber bei der Deutschen Meisterschaft wieder, und dann werden die Karten neu gemischt.

Völlig von der Rolle war das Jugend-Team der Skating Bears beim ersten Finalspiel in Kaarst. Mit 0:8 gingen die Bären baden und wirkten dabei wie das Kaninchen vor der Schlange. Das wollen die Bären im Rückspiel am Samstag um 16 Uhr in der Horkesgath-Arena ändern und mit einem Sieg ein drittes Spiel in Kaarst erzwingen.

Dort müssen die Junioren der Bears zwei Stunden zuvor (14 Uhr) in ihrem ersten Finalspiel antreten. Als Zweiter der Hauptrunde setzten sich die Bären klar gegen schwache Essen Rockets durch. Die Kaarster als Sieger der Hauptrunde mussten sich gegen die Düsseldorf Rams mächtig ins Zeug legen, zogen aber letztlich verdient ins NRW-Finale ein, wo sie auch gegen die Skating Bears Favorit sind, die auf zwei Etatmäßige Junioren-Spieler und die Jugend-Reihe verzichten müssen und somit nur knapp drei Reihen zur Verfügung haben.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bears sind NRW-Vizemeister - Junioren starten in Finalserie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.