| 00.00 Uhr

Lokalsport
Beim KEV'81 funktioniert das Trainerteam

Jugendeishockey. Der Krefelder DNL-Trainer Elmar Schmitz ist derzeit ein viel beschäftigter Mann. Beim KEV'81 ist er weiterhin der Cheftrainer der U20, seit dieser Woche zusätzlich noch bis Ende Dezember Interims-Trainer beim Kooperationspartner Herner EV in der Oberliga. Zu der Kritik, der Nachwuchs würde dadurch zu kurz kommen, hat Schmitz nur ein Kopfschütteln übrig. "Wir haben beim KEV ein gut funktionierendes Trainerteam. Wenn es ich jetzt Krank wäre müsste ja auch ein Co-Trainer das Training leiten", sagt Schmitz. Er sieht die Misere in Herne eher als eine Chance und gute Gelegenheit für seine Schützlinge sich weiterzuentwickeln.

Immerhin begleiten ihn aus der DNL sechs Feldspieler und ein Torwart zum Training nach Herne. "Wir haben ab nächster Woche zwei Wochen Länderspielpause. Einige der Jungs trainieren jetzt durchgehend mit Erwachsenen, das sollten ihnen noch etwas mehr an Speed geben", sagt Schmitz weiter. Mit Valentin Peiffer, Darren Mieszkowski und Matthias Onckels laufen am Freitag auch drei Förderlizenzspieler des KEV für Herne auf. Das Trio fährt dann am Wochenende samt seinen Trainer nach Landshut, wo es gilt weiter zu punkten. Die Voraussetzungen sind ähnlich wie in der Vorwoche gegen Tölz. Samstags kann Landshut von Spielern profitieren, die schon in der ersten Mannschaft spielen, Sonntag sieht es wieder anderes aus. Entsprechend. Für Schmitz gilt wieder das Motto "drei Punkte sollten drin sein".

(F.L.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Beim KEV'81 funktioniert das Trainerteam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.