| 00.00 Uhr

Lokalsport
Billardnachwuchs bei der DM in Bad Wildungen vorne

Billard. Bei den Deutschen Billard-Jugendmeisterschaften in Bad Wildungen waren gleich drei Akteure der BG RW Krefeld erfolgreich. Lennart Menzel (12) schaffte es auf das Treppchen und holte den dritten Platz mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,06 in der Freien Partie der U15 Altersklasse. Im vergangene Jahr war er schon dabei und schaffte auf Anhieb den sechsten Platz. Sein Bruder Hendrik war zum ersten Mal dabei und erreichte in der Freien Partie der Altersklasse U19 den fünften Rang. Er hatte keine leichte Gruppe erwischt und war gegen den mehrfachen Meister Simon Blondeel chancenlos. Besser machte es Enrico Ercolin (19), der den zweiten Platz belegte. Die Begeisterung der Menzel-Brüder für den Billardsport kommt nicht von ungefähr, spielt ihr Vater Dirk Menzel doch in der Bundesliga-Mehrkampfmannschaft, die Mitte Mai in den Play-offs um die Deutsche Meisterschaft kämpft. Außerdem ist ihr Vater der Deutsche Meister im Cadre 35/2.

Die Deutschen Jugendmeisterschaften in Bad Wildungen sind eine Billard-Veranstaltung, die weltweit einzigartig ist und weiterhin Ihresgleichen sucht. Sie vereint nämlich alle gängigen Spielarten unter einem Dach. Rund 300 Nachwuchsspieler aus allen 15 Landesverbänden der Deutschen Billard Union (DBU) spielten in insgesamt 21 Disziplinen in unterschiedlichen Altersklassen ihren Meister aus.

Dirk Menzel und sein Teamkamerad Uwe Matuszak sind im Verein für die Jugendarbeit tätig. In den vergangenen drei Monaten haben sie ihre Schützlinge intensiv auf die Deutschen Meisterschaften vorbereitet. Über die Landesmeisterschaft konnten sich die drei qualifizieren. Die BG RW Krefeld engagiert sich auch für asylsuchende jugendliche Flüchtlinge. Derzeit nehmen zwei durchaus talentierte afghanische Jugendliche beitragsfrei am Jugendtraining teil.

(wag)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Billardnachwuchs bei der DM in Bad Wildungen vorne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.