| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bitteres Wochenende für Blau-Weiß

Krefeld. Tischtennis: Der Verbandsligist verliert die Lokalderby gegen Bayer Uerdingen und Kempen. Von Frank Langen

Alles gegeben und am Ende doch verloren, so lautet das Fazit der Uerdinger Oberligaherren nach der gestrigen 6:9-Niederlage beim TTV Ronsdorf. Nach dem 2:1 in den Auftaktdoppeln spielten die beide Mannschaften zunächst in den drei Paarkreuzen abwechselnd, so dass Bayer mit 5:4 in Führung blieb. Doch mit Beginn der zweiten Hälfte blieben weitere Sieg auf Seiten der Uerdinger aus. Ronsdorf drehte die Partie zu seinen Gunsten und holte fünf Punkte in Folge zum 8:5-Zwischenstand. Samuel Ljuri gelang es zwar noch einmal, die Phalanx der Gastgeber zu durchbrechen, nachfolgend musste aber Robert Geyer eine weitere Niederlage einstecken.

Hauchdünn vorbei an einem Sieg schrammte in der Verbandsliga der TSV Bockum, der sich am Ende mit einem 8:8 gegen Olympia Bottrop begnügen musste. Marc Matyas und Ralf Radtke sorgten als drittes Doppel mit einem Fünfsatzsieg für eine knappe 2:1-Führung, die bis zum 5:5 anhielt. Danach drohte die Partie zu kippen, Marc Matyas verhinderte jedoch erneut in fünf Sätzen schlimmeres. Nachdem im unteren Paarkreuz beide Mannschaften jeweils einen Sieg verbuchten, ging es mit einem 8:7 für den TSV in das Abschlussdoppel. Dort verpassten es Dinesh Rao und Jens Böhnisch, trotz einer 2:1-Satzführung den Sack zu zumachen. Die beiden unterlagen noch im fünften Satz mit 7:11.

Ein besonders bitteres Wochenende erlebte der TTC BW Krefeld, der sich am Samstag im Lokalderby dem Kempener LC mit 3:9 beugen musste und gestern gegen beim SC Bayer Uerdingen mit 1:9 das Nachsehen hatte. Gegen Kempen fehlten gleich drei Stammspieler, zusätzlich hatte der TTC das Pech, dass zwei Auftaktdoppel im fünften Satz verloren gingen. Maik Schäfer und Ersatzmann Daniel Schultais punkteten im ersten Durchgang, Danilo Mighali bekam danach noch ein kampfloses Spiel gegen den verletzten Dirk Wächtler geschenkt. Gegen Uerdingen gingen zwar fünf Stammspieler an den Start, jedoch unterlagen auch dort die Blau-Weißen zweimal in den Auftaktdoppeln mit 2:3. In den folgenden Einzel war es dann lediglich Ersatzmann Daniel Schultais, der den Ehrenpunkt holte.

In der Landesliga blieb der Ausflug von Rhenania Königshof bei der 4. Mannschaft von Borussia Düsseldorf ohne Erfolg. Mit Yiqing Zhang und Detlef Abraham fehlten zwei Stammspieler, die neuformierten Doppel holten entsprechend nur einen Punkt. Im ersten Einzeldurchgang blieb Rhenania dann lange blass, eher Attila Bas einen weiteren Zähler holte. Die zweite Spielhälfte sollte zwar eine Verbesserung ergeben, aber um den Vorsprung von Borussia aufzuholen, war es am Ende schon zu spät.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bitteres Wochenende für Blau-Weiß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.