| 00.00 Uhr

Tischtennis
Blau-Weiß rückt auf Platz zwei vor

Krefeld. Der Landesligist gewinnt mit 9:3 gegen Unterbruch. Königshof verliert klar mit 1:9. Von Frank Langen

Den Tischtennisdamen des SC Bayer Uerdingen bleibt ein Erfolgserlebnis in der Verbandsliga weiterhin verwehrt. Gegen den 1. TTC Dülken gab es mit 3:8 die achte Niederlage im achten Spiel. Gegen Dülken hatte es zu Beginn gut ausgesehen. Das Doppel Zimmermann/Hocks sorgte für den 1:1-Ausgleich zu Beginn, in den folgenden Einzeln hielten Selina Zimmermann und Anna Schewtschenko dank ihrer Fünfsatzsiege das Bayer-Quartett noch gut im Spiel. Doch dann setzten sich die Gäste immer mehr ab und brachten das Spiel am Ende sicher nach Hause.

In der Verbandsliga hat der TSV Bockum sich durch seinen 9:4-Sieg über den TTV Hamborn mit Platz vier vorerst im oberen Drittel der Tabelle festgesetzt. Gegen die Gäste aus Duisburg ging zwar das Spitzendoppel Rao/Böhnisch verloren, dafür punkteten aber die beiden anderen Doppel. In den folgenden Einzeln blieb es anschließend im oberen Paarkreuz ausgeglichen, da Philipp Loeper sein Spiel verlor, und Dinesh Rao gewann. Danach verhinderte Jens Böhnisch mit seinem Fünfsatzsieg den 3:3-Ausgleich. Bockum baute anschließend die Führung bis auf 7:2 aus. Da es im zweiten Durchgang im Spitzenpaarkreuz und im mittleren Paarkreuz ausgeglichen blieb, brachte der TSV am Ende den Sieg sicher nach Hause, den Bernd Delbos mit einem 13:11 im fünften Satz besiegelte.

In der Landesliga hat sich der TTC BW Krefeld dank eine 9:3-Erfolges über den TTC Unterbruch auf Platz zwei hochgehievt. Die Krefelder mussten vor dem Spiel kurzfristig aus Shakjir Aliu (Grippe) verzichten und hatten vor den Gästen, die an den vergangenen Spieltagen immer enge Partien hatten, einen gehörigen Respekt. Nach dem 2:1 zum Doppelauftakt gingen denn auch gleich beide Spiele im oberen Paarkreuz verloren. Danach zeigten die Blau-Weißen jedoch eine konzentrierte Mannschaftsleistung gegen einen Gegner, der sich weiterhin kräftig wehrte. In den entscheidenden Situation waren es dann Sebastian Mighali und Maik Schäfer, die im fünften Satz die Nerven behielten.

Völlig von der Rolle war dagegen die TTF Rhenania Königshof, die beim 1:9 gegen den TTC DJK Neukirchen kräftig unter die Räder kam. Zwar fehlte mit Spitzenspieler Yiping Zang ein wichtiger Akteur, dennoch überraschte das 0:3 in den Auftaktdoppeln doch etwas. Als sich dann auch noch Oliver Belles gleich im ersten Einzel nach fünf Sätzen geschlagen geben musste, lief die Partie wie ein roter Faden gegen Königshof. Nach dem 0:8 war es dann Detlef Abraham vorbehalten, in drei Sätzen den Ehrenpunkt zu holen. Zu mehr reichte es nicht aus, da anschließend Jürgen Reuland das letzte Einzel mit 2:3 verlor.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Blau-Weiß rückt auf Platz zwei vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.