| 00.00 Uhr

Lokalsport
Blau-Weiß weiter ohne Punkte

Krefeld. Tischtennis: Für den Verbandsligisten gab es mit 4:9 bei Adler Frintop II die nächste Niederlage . Von Frank Langen

Mit einer 2:9-Niederlage beim Tabellenführer TSSV Bottrop kehrte der TSV Bockum in der Verbandsliga wieder zurück nach Krefeld. Während zum Spielbeginn das Doppel Matyas/Brinkmann nicht viel zu melden hatte, ging es für Böhnisch/Rao und Radtke/Kasparek über vier Sätze. Nachdem zumindest Böhnisch/Rao einen 0:3-Fehlstart verhindert hatten, wehte den Bockumern auch in den folgenden Einzeln der Wind kräftig um die Ohren. Immer wenn es in den Sätzen eng wurde, hatten die Gastgeber das nötige Glück auf ihrer Seite oder waren mit ihrem Schlägen besser postiert. Als es so aussah, dass den Bockumern kein weiterer Zähler mehr gelingen sollte, sorgte Marco Kasparek nach einem 0:2-Satzrückstand dafür, dass dieser nicht nur ausgeglichen wurde, sondern der Bockumer am Ende auch mit 3:2 als Sieger vom Tisch ging. Doch danach blieb es bei der Bottroper Dominanz anstatt einer Wende im Spiel. Auch im zweiten Durchgang machten die Bottroper zu den entscheidenden Zeitpunkten die wichtigen Punkte. Mit bisher nur einem Sieg auf der Habenseite liegt Bockum auf Platz 10 und damit auf einem Relegationsplatz.

Direkt dahinter rangiert der TTC Blau-Weiß Krefeld, der in der gestrigen Partie bei der Zweitvertretung der DJK Adler Frintop mit 4:9 die Segel streichen musste und weiterhin auf ein Erfolgserlebnis wartet. Schon zum Doppelauftakt lief es nicht ideal für Krefeld. Das Duo Mighali/Schäfer brachte Krefeld den ersten Punkt, im Gegenzug vergeigten Daniel Weiß und Sven Coenen nach fünf Sätzen es, mit einer 2:1-Führung in die Einzel zu gehen. Dort verpasste es Shakjir Aliu, trotz mehrfacher Führung das Spiel auszugleichen, so dass es statt 2:2 plötzlich 1:3 hieß. Da auch in der Mitte nicht viel kam, stand Blau-Weiß mit dem Rücken zur Wand. Im unteren Paarkreuz bewiesen Daniel Weiß und Dennis Wienands jedoch Moral, indem sie ihr Team wieder an Frintrop heranführten. Als dann Danilo Mighali im Spitzenspiel auf 4:6 verkürzte, kam wieder Hoffnung auf, die aber im weiteren Verlauf nicht zu mehr ausgebaut wurde.

Eine klare Angelegenheit gab es in der Landesliga beim Derby zwischen dem TSV Bockum II und Rhenania Königshof, das die Rhenanen mit 9:1 gewannen. Zu Spielbeginn hatte das Doppel Reuland/Belles gegen die Paarung Raue/Peiffer mächtig zu kämpfen, eher das 3:2 unter Dach und Fach war. Beim Stand von 5:0 unterlag dann Christian Valtwies gegen Marc Nowara, der den Bockumer Ehrenpunkt holte. Danach machte es Dominik Engels nochmals spannend. In einem Fünfsatzkrimi drehte er gegen Benjamin Peskes noch einen 0:2-Satzrückstand, um den letzten Satz mit 11:7 für sich zu beenden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Blau-Weiß weiter ohne Punkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.