| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bockum gewinnt mit 9:7 gegen Kempen

Krefeld. Tischtennis: In der Oberliga verliert Uerdingen gegen den 1. FC Köln, siegt aber gegen Ochtrup. Von Frank Langen

Die Uerdinger Herren sind mit einem Sieg und einer Niederlage aus dem Doppelspieltag der Oberliga hervor gegangen. In der Samstagspartie gegen den 1. FC Köln II blieb beim 1:9 nur das Doppel Peil/Dimmig auf Uerdinger Seite einmal in fünf Sätzen siegreich. Nach dem 1:2 in den Doppeln stand Thomas Schettki kurz davor, im erste Einzel den Ausgleich zu holen. Schettki unterlag mit 2:3 und das Bayer-Team anschließend vier Spiele in drei Sätzen. Johannes Dimmig gab zwar nochmals ein Lebenszeichen der Uerdinger von sich, doch auch er verlor im Entscheidungssatz. Ein Einzel später beendete die Niederlage von Matthias Uran das Spiel. Besser lief es für das Bayer-Sextett dann gestern Mittag beim 9:4-Sieg über Arminia Ochtrup. Uerdingen ging mit 2:1 in die Einzel, wo Thomas Schettki das 2:2 hinnehmen musste. Danach legte Uerdingen mit fünf Siegen in Folge vor, wobei es Christian Peil und Andreas van Huck mit ihren Fünfsatzsieg noch spannend machten. Im zweiten Durchgang kam Ochtrup nochmals auf 4:7 heran, in der Mitte ließen danach Christian peil und Björn Boder nichts mehr anbrennen.

In der Verbandsliga entwickelt sich der TSV Bockum immer mehr zu einer Mannschaft, die es gerne spannend macht. Diesmal war es der Lokalrivale Kempener LC, der nach knapp vier Stunden Spielzeit mit 9:7 niedergerungen wurde. Der TSV hatte zu Spielbeginn etwas Glück, dass Philipp Loeper und Marco Kasparek mit ihrem Fünfsatzsieg einen 0:3-Fehlstart verhinderten. Auch im ersten Einzeldurchgang hatten die Bockumer Probleme, dem Spielgeschehen Herr zu werden, der mit 4:5 endete. Zwei Siege im oberen Paarkreuz, wo Philipp Loeper mit 3:2 einen entscheidenden Punkt holte, gab Bockum den nötigen Schwung nach vorne. Nach dem 8:5 kam allerdings kein Punkt im unteren Paarkreuz, so dass die Entscheidung im Abschlussdoppel fallen musste. Hier drehten die Bockumer Rao/Böhnisch noch einen 1:2-Satzrückstand, um dann mit 11:9 im Entscheidungssatz den Matchpunkt zu holen. In der Landesliga traten die TTF Rhenania Königshof zwar nicht in Bestbesetzung an, dennoch reichte der Einsatz der beiden Ersatzspieler Dominik Engels und Leon Viktora aus, um den 1. TTC Breyell mit 9:1 in die Schranken zu verweisen. Schon der Doppelauftakt mit einem 3:0 für Rhenania deutete früh an, wer in der Partie den Ton angeben würde. Im oberen Paarkreuz sorgten danach Yiping Zang und Jürgen Reuland für den Ausbau der Führung zum 5:0. Einzig die Niederlage von Oliver Belles, die zum Breyeller Ehrenpunkt führte, war ein kleiner Schönheitsfehler im Königshofer Team, das anschließend dem Spiel ein Ende bereitete.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bockum gewinnt mit 9:7 gegen Kempen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.