| 00.00 Uhr

Lokalsport
"Boxender Friseur" will den WM-Titel verteidigen

Boxen. Der aus Kempen kommende Box-Weltmeister nach Verband WBU will morgen Abend in Krefeld seinen Championgürtel im Cruisergewicht verteidigen. Gegner des "boxenden Friseurs" wird der Serbe Sinisa Kondic sein. Der Kampf steigt in der Baslar Eventlocation, Bruchfeld 60 in Krefeld, im Zuge der Fight Night. Einlass zur Veranstaltung ist um 17 Uhr, Beginn der Kämpfe um 18 Uhr.

Rami Ali hat bisher 28 Kämpfe (27 Siege) bestritten, davon 14 Profikämpfe. Sein Debüt als Profi gab der in Kuwait geborene uns im Libanon aufgewachsene Boxer, der in Kempen einen Friseursalon betreibt, im März 2014, also vor vier Jahren. Seine Kampfbilanz ist beinahe makellos. Von jenen 14 Kämpfen als Profi gewann er 13, und zwölf Mal schickte er seinen Gegner vorzeitig auf die Bretter. Damit hält er gleich mehrere Titel: als deutscher Meister, Europameister und eben als Weltmeister des relativ unbedeutenden Verbandes World Boxing Union (WBU).

Sein Gegner Sinisa Kondic, der 32 Jahre alte, in Novi Sad geborene Serbe, gilt als ein ein sehr aggressiver Boxer, der aus dem Vollkontakt-Kickboxen kommt. Seit dreieinhalb Jahren ist er Profi, und seither hat er acht Mal im Ring gestanden: fünf Siege, allesamt durch Knock-out, hat er darin eingefahren, aber eben auch drei Niederlagen einstecken müssen.

Favorit bei diesem Kampf, der über 12 Runden angesetzt ist, ist eindeutig Rami Ali, und alles andere als ein vorzeitiges Kampfende wäre ein Überraschung.

(oli)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: "Boxender Friseur" will den WM-Titel verteidigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.