| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bundesligaspieler des HTC Blau-Weiß bei French Open

Tennis. Gut sechs Wochen vor dem Start der Bundesliga-Saison laufen derzeit in Paris die French Open. Ein Trio des HTC Blau-Weiß Krefeld steht dort im Hauptfeld. Horacio Zeballos erreichte durch einen glatten und jederzeit ungefährdeten Drei-Satz-Erfolg gegen den Franzosen Adrian Mannarino bereits die zweite Runde. Gestern traf Neuzugang Arthur de Greef auf Lokalmatador Richard Gasquet. Nach verlorenem ersten Durchgang steigerte sich der für Krefeld spielenden Belgier, der sich beim zweiten Grand Slam-Turnier des Jahres erfolgreich durch die Qualifikation gekämpft hatte, und schaffte den Satzausgleich.

Danach stand er allerdings wieder auf verlorenen Posten und unterlag am Ende nach vier Sätzen mit 2:6, 6:3, 1:6, 3:6. HTC-Neuling Marco Cecchinato unterlag bereits in der Qualifikation unglücklich gegen den Italiener Simone Bolelli. Dessen Landsmann Paolo Lorenzi, einer von Krefelds Publikumslieblingen, trifft in der ersten Runde auf Ricardis Berankis. "Paolo hat eine gute Auslosung und Chancen, ein paar Runden zu überstehen", sagte HTC-Teamchef Olaf Merkel.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bundesligaspieler des HTC Blau-Weiß bei French Open


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.