| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bundesligist Blau-Weiß Krefeld präsentiert ein starkes Aufgebot

Tennis-Bundesliga. Es gab am Donnerstagabend im Audi-Zentrum Krefeld von "Tölke & Fischer" an der Untergath jede Menge Applaus. Das lag allerdings nicht an einem neuen Modell aus der Ingolstädter Karossen-Schmiede, sondern am Aufgebot des HTC Blau-Weiß Krefeld für die Bundesliga-Saison 2016. Im erlesenen Kreis von Sponsoren, Mitgliedern und Freunden des Stadtwaldteams präsentierte der Traditionsverein von der Hüttenallee ein schlagkräftiges Aufgebot, das an die glorreiche Saison 2015 anknüpfen will. Und es wurde den hiesigen Tennisfans nicht zu viel versprochen, die sich die Heimspieltermine unbedingt schon mal in ihren Kalender eintragen sollten. Von H.-G. Schoofs

Nach der Begrüßung von Hausherr Markus Tölke, der sich als Sponsor "riesig auf die weitere Zusammenarbeit freut", blickte Clubchef Hajo Ploenes auf die Anfänge der Bundesliga zurück. Er präsentierte Filmausschnitte aus dem Jahre 1969, als sich Blau-Weiß im Heimspiel gegen den großen Rivalen Etuf Essen den Titel des Niederrheinmeisters holte. Hajo Ploenes gehörte damals zum Team, ebenso die heute noch immer aktiven Medenspieler Erwin Niels und Horst-Dieter van de Loo. Der HTC war 1972 Gründungsmitglied der Bundesliga und kann heute auf eine 26-jährige Historie im Oberhaus zurückblicken. Dabei war das vergangene Jahr mit Platz vier das erfolgreichste. "So weit nach oben mussten wir in der Tabelle noch nie schauen", sagte Olaf Merkel. Der Teamchef erinnerte an den tollen Saisonauftakt mit dem Heimspiel gegen Aachen und den damit verbundenen Zuschauerrekord (1600). Auch den sensationellen 6:0-Sieg in Mannheim vergaß er natürlich nicht. Die Kurpfälzer sind am 3. Juli zum Auftakt der neuen Saison im Stadtwald zu Gast. "Das ist gleich ein Höhepunkt, denn Mannheim gilt als Meisterschaftsfavorit", sagte Merkel. Auch in Krefeld sei die Erwartungshaltung aufgrund der Vorsaison riesengroß: "Daher haben wir in den vergangenen sechs Monaten bei der Zusammenstellung unserer Mannschaft auch Gas gegeben." Und wie. Seinen spektakulärsten Neuzugang Guido Pella aus Argentinien (42. der ATP-Rangliste/ die RP berichtete) präsentierte er als neue Nummer eins ganz zum Schluss. Er stellte alle 14 Akteure des Kaders ausführlich per Video mit tollen Ballwechseln seiner Schützlinge vor und konnte auch sonst sehr viel über die Spieler erzählen. Neben Pella, der gestern für sein Land im Davis-Cup gegen Polen spielte, gehören auch der Tscheche Adam Pavlasek (Nr. 131), die Spanier Oriol Rocca-Batalla (Nr. 230) und Ruben Ramirez-Hidalgo (Nr. 253) sowie der Italiener Federico Gaio (Nr. 223) als Neuzugänge dem Aufgebot an. Aus dem Vorjahr sind Jürgen Melzer, Paolo Lorenzi, Inigo Cervantes, Horacio Zeballos, Luca Vanni, Maximo Gonzalez, Joao Souza, Antal van der Duim und Pablo Galdon dem HTC treu geblieben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bundesligist Blau-Weiß Krefeld präsentiert ein starkes Aufgebot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.