| 00.00 Uhr

Lokalsport
Carsten Fehmer gewinnt Grand-Prix bei Turm Krefeld

Schach. Der zweite offene Schnellschach-Grand-Prix 2016 des Schachklubs Turm wurde dominiert vom Trio Carsten Fehmer, Patrick Terhuven und Ingo Thomas (alle Turm Krefeld). Sie kamen am besten mit der nur 15-minütigen Bedenkzeit zurecht, die pro Partie zur Verfügung stand, und lieferten sich in dem vierstündigen Turnier ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Turniersieger wurde mit 6,5 Punkten Carsten Fehmer. Er gewann sechs Partien, musste sich nur gegen seinen Vereinskollegen Volodymyr Mikhlychenko mit einem Remis begnügen und verlor keine einzige Partie. Mit einem halben Zähler Rückstand sicherte sich Patrick Terhuven bei einer Niederlage gegen den Turniersieger, sowie einem Remis gegen Ingo Thomas die Vizemeisterschaft. Gewinner der Bronzemedaille wurde Thomas mit fünf Punkten. Er erzielte vier Siege, trennte sich von Mikhlychenko und Terhuven jeweils mit einem Remis und verlor nur gegen Fehmer. Mit je vier Punkten folgte ein Trio mit Mikhlychenko, dem vereinslosen Alexander Wende sowie Ralf Schneiderwind.

Weitere Rangfolge: 7. Heiko Bräunig, Daniel Flock, Thomas Cieslik und Thomas Luven je 3,5 12. Jonas Markgraf, Katharina Ricken und Stefan Fruhen je 3 15. Gerald Hase-Thies 2,5 16. Adrian Robert Bachanek 2 17. Bernd Hauser (alle Turm Krefeld) 1 Punkt.

(-ken)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Carsten Fehmer gewinnt Grand-Prix bei Turm Krefeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.