| 00.00 Uhr

Lokalsport
CHTC-Coach Mahn warnt vor Kontern

Bundesliga. Hockey: Die Krefelder empfangen morgen um 15 Uhr den TSV Mannheim

Im vorletzten Spiel der Hinserie empfängt der Crefelder HTC am Samstag um 15 Uhr das Team des TSV Mannheim. Die Krefelder wollen das Ergebnis aus Berlin, wo sie trotz guter Leistung knapp unterlagen, vergessen machen und weiterhin in der Spitzengruppe bleiben. Der Tabellenzweite kann bisher auf eine tolle Saison mit sechs Siegen aus neun Partien zurückschauen und ist dementsprechend selbstbewusst vor dem Duell mit den Süddeutschen.

Bis auf Jannik Eschler, der aufgrund eines Muskelfaserrisses noch passen muss, sind alle Krefelder Spieler an Board

"Wir haben das Ergebnis aus Berlin gut verkraftet und unsere Schlüsse gezogen. Vor dem Tor fehlte die letzte Effizienz. Der TSV ist an guten Tagen ein schwerer Gegner mit schnellen Stürmern. Wir müssen hinten sicher stehen und dürfen uns nicht auskontern lassen. Wenn dies gelingt, sind drei Punkte drin und wir würden weiter oben drin bleiben. Die Liga ist weiterhin enorm eng.", sagt CHTC-Coach Matthias Mahn und ordnet so die Begegnung ein.

Der TSV Mannheim zeigt sich in seiner zweiten Saison nach dem Wiederaufstieg sehr abwechslungsreiche Leistungen und belegt Tabellenrang sechs. Trotz vier Saisonsiegen, darunter zum Auftakt gegen den UHC Hamburg, deutet die aktuelle Formkurve eher nach unten. Das Team von Trainer Stephan Decher blieb zuletzt vier Spiele in Folge sieglos. Neben zwei Niederlagen gegen die starken Mannschaften des Mannheimer HC und RW Köln, mussten sie sich im Duell gegen Aufsteiger TuS Lichterfelde mit einem 3:3 zufrieden geben. Erfolgreichster Torschütze der Quadratestädter, die sich in der Defensive teils anfällig präsentierten, ist Philip Schlageter mit acht Treffern.

In Mannheim kommt es zum Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Rot-Weiß Köln und dem drittplatzierten Mannheimer HC, und auch das Duell zwischen Uhlenhorst Mülheim und dem Harvestehuder THC, die die Ränge vier und fünf belegen, verspricht hochklassiges Hockey. Treffsicherster Krefelder bleibt Felix Klein, der bereits acht Tore auf dem Konto hat.

(nose)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: CHTC-Coach Mahn warnt vor Kontern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.