| 00.00 Uhr

Lokalsport
CHTC-Damen treten bei Ligaschwergewicht an

Hockey-Bundesliga. Am dritten und vierten Spieltag in der Frauenhockey-Bundesliga stehen dem Crefelder HTC zwei Aufgaben an, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Heute nämlich trifft die Auswahl von Trainer Frank Staegemann in Essen auf EtuF Essen, den aktuellen Tabellenletzten.

Morgen dann geht zu Rot-Weiß Köln, das zu den Schwergewichten der Liga zählt und das bei der Vergabe um einen Endrundenplatz in der Westgruppe ein Wort mitsprechen dürfte.

"ETuF gehört zu den Gegnern, die mit uns auf Augenhöhe sind und die wir schlagen können", sagt Staegemann vor dem dritten Auftritt des Aufsteigers in der neuen Umgebung. Trotz des letzten Platzes wollen die Krefelder Damen den Gegner nicht unterschätzen. Essen musste nämlich zum Auftritt gegen Rot-Weiß Köln und Uhlenhorst Mülheim antreten - und unterlag zwei Mal deutlich. Aber auch Krefeld verlor gegen Mülheim mit 0:6, so dass die Partie gegen ETuF durchaus aus ein Spiel auf Augenhöhe sein dürfte. Sonntagsgegner Köln ist da schon ein ganz anderes Kaliber. Die Kölnerinnen sind Tabellenzweiter mit besagt hohen Ambitionen, so dass der CHTC dort nur Außenseiter ist.

Allerdings war der Sieg in der Vorwoche gegen Leverkusen durchaus gut fürs Selbstbewusstsein. "Das gibt einerseits Selbstvertrauen und zeigt andererseits auch, welches Potenzial in der Mannschaft steckt", sagt Trainer Staegemann. "Das wollen wir natürlich wieder abrufen und gegen Essen am Samstag den nächsten Schritt machen. Leider war die Stabilität in der Vergangenheit immer ein kleines Problem." Sonntag bei Favorit Köln erwartet er im Normalfall zwar keine Punkte, aber "wir müssen das Torverhältnis im Auge behalten."

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: CHTC-Damen treten bei Ligaschwergewicht an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.