| 00.00 Uhr

Lokalsport
CHTC klettert auf den sechsten Platz

Bundesliga. Hockey: Beim TSV Mannheim siegte die Auswahl von Matz Mahn mit 3:1.

Im einzigen Herren-Spiel des Samstags in der Feldhockey-Bundesliga hat der Crefelder HTC mit dem 3:1-Erfolg drei Punkte beim TSV Mannheim eingefahren. Die Hausherren waren zwar tonangebend und machten Druck, aber der CHTC nutzte seine Chancen konsequent und verteidigte seinen Kreis sehr effektiv. Das Team von Matthias Mahn rutschte damit auf Platz sechs und in die obere Tabellenhälfte. "Das war ein wichtiges Spiel. Deshalb sind wir sehr froh über diese drei Punkte. Das hilft der Stimmung im Team. Gewinnen macht halt doch mehr Spaß. Die Liga ist sehr eng beieinander, umso entscheidender ist es, Punkte zu holen", sagte Mahn.

Krefeld durfte sich früh über einen Treffer von Jakob Schmidt freuen, der in eine Rückhandflanke von Klein rutschte (7.). Danach waren die TSVer, die sich viel vorgenommen hatten, am Drücker, hatten mehr Ballbesitz. Der CHTC verteidigte seinen Kreis aber gut organisiert und ließ nicht allzu viel zu. Erst im dritten Viertel nahm der Druck des Gastgebers weiter zu, und der Ausgleich lag lange in der Luft. Doch weder hoher Ballbesitz, noch Ecken brachten Zählbares auf das Tableau. Stattdessen erzielte Oskar Deecke nach 20 Sekunden im vierten Viertel das 0:2, als er einen etwas misslungenen Abschluss eines guten Linksangriffs am langen Pfosten noch verwertete. Das überraschte den TSVM, und Krefeld nutzte das effektiv aus. Nur eine Minute später münzte Sven Alex einen weiteren Linksangriff in Zählbares um, als dieser einen Nachschuss per Schlenzer unter die Latte setzte. Die Hausherren gaben sich trotzdem nicht auf. Nicolas Proske hatte, nach schnell ausgeführtem Freischlag, sechs Minuten vor Ende Erfolg mit einem Rückhandschuss ins lange Eck. Danach hatte der TSVM zwar noch eine Ecke und zwei, drei gute Kreisszenen, blieb im Abschluss aber zu harmlos.

(oli)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: CHTC klettert auf den sechsten Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.