| 00.00 Uhr

Lokalsport
CHTC verteidigt den zweiten Platz

Lokalsport: CHTC verteidigt den zweiten Platz
Patrick Schmidt und der Crefelder HTC gewannen gegen Nürnberg mit 4:1 und trennten sich von Uhlenhorst Mülheim 0:0. Jetzt könnte es zum Endspiel gegen Rot-Weiß Köln um den Einzug in die Endrunde kommen. FOTO: Thomas Lammertz
Bundesliga. Hockey: Die Auswahl von Trainer Matthias Mahn hat den Endrundenplatz zwar noch nicht sicher, aber gute Aussichten. Von Nomita Selder

Durch vier Punkte aus den letzten beiden Heimspielen der Saison haben die Herren des Crefelder HTC weiterhin gute Karten fürs Final Four in Mannheim. Durch ein 0:0 gegen Uhlenhorst Mülheim und einen 4:1 (2:0) Sieg gegen den Nürnberger HTC verteidigten sie den zweiten Tabellenplatz.

Das Westderby gegen Uhlenhorst Mülheim begann gut für die Gastgeber, und Florian Pelzner hatte die beste Chance zur Führung, scheiterte aber an Lennart Küppers im Mülheimer Tor. Beide Teams agierten offensiv und zeigten ihre Klasse im Kreis. Doch auch Mark Appel im Krefelder Kasten erwischte einen Sahnetag und brachte schon vor der Pause die Gästestürmer zur Verzweiflung.

Die zweite Hälfte knüpfte nahtlos an die ersten 35 Minuten an und bot viele Kreisszenen. Das Team von Trainerin Tina Bachmann erspielte sich die etwas klareren Chancen, scheiterte jedoch weiterhin an CHTC-Goalie Mark Appel. Auch zwei Mülheimer Strafecken konnten den 21-jährigen Torhüter nicht überwinden. Auf der Gegenseite sahen die zahlreichen Zuschauer ein ähnliches Bild, auch hier stand Keeper Lennart Küppers im Mittelfpunkt und hielt die Null fest.

Am Sonntag erwischten die Gastgeber ebenfalls den besseren Start. Christian von Ehren brachte sein Team nach einer Flanke von Tomasz Gorny durch sein viertes Saisontor früh in Führung (8.). Kurz darauf erhöhte Kapitän Linus Butt per Strafecke auf 2:0 (13.). Erst nach dem Wechsel kam Nürnberg besser in die Partie. Maxime Cerulus gelang der Anschlusstreffer, nur eine Minute später stellte Tomasz Gorny per Stecher den alten Abstand für die Niederrheiner wieder her und sorgte für die Vorentscheidung, Sven Alex setzte mit einer verwandelten Strafecke (70.) dann den Schlusspunkt zum 4:1 unter die Partie.

"Gestern waren wir vorne nicht stark genug, da geht der Punkt in Ordnung. Heute haben wir es besser gemacht und den Ball gut laufen lassen. Der Sieg war daher verdient. Wir haben noch ein schweres Restprogramm, aber es liegt noch alles in unserer eigenen Hand, die Endrunde zu erreichen. Auch die anderen haben keine leichten Spiele", fasste CHTC-Coach Matthias Mahn das Wochenende zusammen.

Sein Team hat nach 20 Partien 42 Punkte auf dem Konto. Rot-Weiß Köln und der Harvestehuder THC haben jeweils sechs Zähler aus dem Wochenende geholt und stehen nur einen Punkt hinter dem CHTC auf den Plätzen drei und vier. Der UHC Hamburg war ebenfalls zweimal erfolgreich und hat als Fünftplatzierter, mit einem Spiel weniger, vier Punkte Rückstand auf die Krefelder. Bei noch zwei ausstehenden Partien können die Seidenstädter das Ticket für die Endrunde der besten Vier weiter aus eigener Kraft zu lösen. Schwarz-Weiß Neuss hingegen steht als erster Absteiger fest.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: CHTC verteidigt den zweiten Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.