| 00.00 Uhr

Lokalsport
CRC wird auch Deutscher Sprintmeister in Wiesbaden

Rudern. Auf der Sprintdistanz kann dem Männerachter des Crefelder Ruderclub schon seit sieben Jahren national keiner das Wasser reichen. Auch bei der Deutschen Sprintmeisterschaft der Ruderer in Wiesbaden überquerten die Männer vom Niederrhein nun als Erste die Ziellinie. Weitere Treppchen-Plätze gab es für die U19 und U17 Junioren. Der Frauenachter startete aufgrund vieler beruflicher Termine nicht.

Dabei musste der CRC-Achter auch auf Stammkräfte verzichten, konnte dies aber mit den erfahrenen U23 Ruderern Laurits Follert, Jacob Schulte-Bockholt und Jakob Gebel gut kompensieren. Durch einen Blitzstart schob sich der CRC Achter direkt in Führung und verteidigte diese über die 350 Meter auch vor Leverkusen und Mülheim, die auf den weiteren Medaillen Plätzen folgten. Im Vierer mit Steuermann erruderten zudem Lars Henning, Jakob Gebel, Jacob Schulte-Bockholt, Laurits Follert und Steuerfrau Denis Krins noch die Silbermedaille. Auch aufs Treppchen schafften es Michael Naß und Moritz te Neues im Männer Zweier ohne Steuermann, ein guter Zwischenspurt schob sie auf den Bronzerang, den sie bis zum Ziel verteidigten.

Bei den Junioren wurden zwei Silbermedaillen jeweils im Achter der U19 und U17 errudert. "Schade, wir waren so knapp dran an Frankfurt, aber immerhin konnten wir die Berliner noch auf den Bronzerang verweisen", resümierte U19-Bronzemedaillen-Gewinner Lukas Geller nach dem Rennen.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: CRC wird auch Deutscher Sprintmeister in Wiesbaden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.