| 00.00 Uhr

Lokalsport
Crefelder HTC feiert gegen Berlin den ersten Heimsieg

Lokalsport: Crefelder HTC feiert gegen Berlin den ersten Heimsieg
Der Berliner Torwart ist geschlagen, aber der Schuss von Florian Pelzner (hinten) geht am Tor vorbei. In der Mitte verfolgt Felix Wild (Nr. 14) die Szene. FOTO: T.L.
Bundesliga. Hockey: Verdienter 3:0-Erfolg gegen das Schlusslicht

Im vierten Anlauf haben die Hockey-Herren des Crefelder HTC mit einem 3:0 (0:0) gegen Blau-Weiss Berlin den ersten Heimsieg der Saison eingefahren. Nach torloser erster Hälfte drehten die Krefelder in Durchgang zwei auf. Mit nun 14 Zählern auf dem Konto stehen sie auf dem fünften Platz.

Die Hausherren waren von Beginn an das wachere Team und bestimmten über weite Strecken die Partie. Auch ohne Niklas Wellen, der kurzfristig passen musste, erspielten sie sich gute Kreisszenen. Erst kurz vor der Halbzeit fanden die Berliner etwas besser ins Spiel, kamen aber nur selten gefährlich vors Krefelder Tor. Vor allem Berlins Keeper Matthias Rätscher war es zu verdanken, dass es mit 0:0 in die Pause ging. Nach dem Wechsel machten es die Seidenstädter besser und gingen durch einen Doppelschlag von Janick Eschler (38.) und Patrick Schmidt, der eine Strafecke sicher versenkte (39.) in Führung. Diese brachte mehr Sicherheit in das Spiel der Niederrheiner, die weiterhin das bessere Team waren. Trotz der Führung spielten sie weiter offensiv und ließ einige gute Torchancen liegen. Doch dann machte Max van Laak, der gegen den TSV Mannheim mit fünf Treffern der Matchwinner war, durch seinen nächsten Eckentreffer zum 3:0 (50.) endgültig alles klar. Kurz vor dem Ende hat er sogar die Möglichkeit zum 4:0, doch seine Strafecke landet nur am Pfosten.

"Es war sehr wichtig, dass wir endlich zuhause gewonnen haben. Wir haben uns diesen Sieg verdient, der sogar höher hätte ausfallen können. Durch die drei Punkte halten wir den Kontakt nach oben.", sagte in zufriedener CHTC-Coach Matthias Mahn nach der Partie zufrieden. Während Berlin als Elfter weiterhin im Tabellenkeller feststeckt, halten die Krefelder mit ihrem vierten Saisonsieg den Anschluss an die Spitzengruppe. Max van Laak schiebt sich durch seinen siebten Saisontreffer auf Platz vier der Torjägerliste. Am nächsten Wochenende trifft Krefeld im direkten Duell auf Uhlenhorst Mülheim, die in der Tabelle direkt vor ihnen platziert sind.

(nom)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Crefelder HTC feiert gegen Berlin den ersten Heimsieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.