| 00.00 Uhr

Lokalsport
Crefelder HTC gewinnt sein eigenes Osterturnier

Krefeld. Hockey: Die Auswahl von Trainer Mats Mahn blieb trotz chaotischer Umstände ohne Niederlage in drei Spielen.

Der Crefelder HTC hat sein eigenes Osterturnier mit drei Siegen eindeutig gewonnen. Die Auswahl von Trainer Matthias Mahn tat sich zwar zum Auftakt der Veranstaltung gegen den Zweitligisten Schwarz-Weiß Köln zunächst schwer, siegte aber am Ende standesgemäß mit 5:1. Mit dem gleichen Ergebnis fertigten die Krefelder auch ihren Bundesliga-Kollegen Uhlenhorst Mülheim ab - mit einem Sieg in dieser Deutlichkeit war nicht unbedingt zu rechnen. Und auch im zweiten Duell gegen einen Bundesligisten gewann der CHTC: 2:0 lautete das Endergebnis gegen den Düsseldorfer HC.

Abgesehen von den unterm Strich mehr als ordentlichen Spielen stand das Turnier, mit dem die Teams die Spielpause in den Ferien überbrückten, unter keinen guten Umständen. Die zum Teil chaotischen Witterungsumstände machten es den Teams schwer; die abschließende Partie zwischen Mülheim und Köln fiel sogar komplett aus, weil sich die beiden Mannschaften weigerten, sich noch weiter nass regnen zu lassen.

In der Feldhockey-Bundesliga geht es für die Krefelder am kommenden Wochenende nun mit einem Heimspiel-Doppelpack weiter. Am nächsten Samstag ist um 16 Uhr der Club an der Alster aus Hamburg zu Gast, einen Tag später beginnt die Partie gegen Schwarz-Weiß Neuss um 14 Uhr.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Crefelder HTC gewinnt sein eigenes Osterturnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.